Über die Absicht dieses Blogs / aktualisiert am 31. März 2018


Aktuelle Neuigkeiten vom 31. März 2018


Liebe Leser,

an der unten beschriebenen Absicht meiner Arbeit hat sich nichts Grundlegendes geändert, jedoch gibt es gute aber leider auch unschöne Neuigkeiten, welche die weitere Existenz dieser Plattform leider ernsthaft in Frage stellen.


Fangen wir mit den politiven Nachrichten an:
  • Die meisten der hier seit vier Jahren erscheinenden geopolitischen und historischen Analysen haben sich bewahrheitet und tun das auch weiterhin, was ein Zeichen für das umfangreiche Fachwissen all der verschiedene Autoren ist, deren hochwertige Artikel ich hier übersetze und zu denen ich mittlerweile gelegentlich, aus verschiedenen beruflichen Gründen Kontakt aufnehme und diesen auch pflege.
  • Was aus reinem Interesse über mir selbst unglaublich erscheinende geopolitische und historische Ereignisse begann, hat sich zu einem Beruf entwickelt der wöchentlich meist deutlich mehr als 60 Stunden in Anspruch nimmt und für andere Dinge kaum Zeit mehr läßt, worauf ich im 2. Teil dieser Aktualisierung noch näher eingehen werde.
  • Das Blog gewinnt, wenn auch langsam, weltweit neue Leser, die meine ins Deutsche übersetzten, hochwertigen Analysen zu schätzen wissen, und ich weiß, daß hier auch einige gut verdienende Kollegen lesen, um sich in ihrer Sprache ein Bild vom Weltgeschehen und den Standpunkten geopolitischer sowie historischer Analysten aus dem Ausland zu machen, und manche der hier angebotenen Informationen für ihre eigene Arbeit nutzen.
  • Ich habe durch meine Übersetzungsarbeit und Recherche ein solch umfangreiches Wissen erworben, daß ich mittlerweile über ein sehr klares Weltbild verfüge, und ich kann Ihnen nur empfehlen Beiträge, die Sie interessieren, mehrmals zu lesen, anstatt sie nur zu überfliegen oder quer zu lesen, wie manche das tun und anschließend auch nicht mehr wissen als zuvor.
  • Seit ein einigen Wochen finden Sie hier fast täglich Übersetzungen der komprimierten Kriegsberichterstattung meiner russischen Partnerseite, SouthFront, über die aktuellen Ereignisse der andauernden Konfliktherde im Nahen- und Mittleren Osten. Die Redaktion von SouthFront hat mir eingeräumt ihre deutschsprachige Sektion ehrenamtlich zu nutzen, zu pflegen und dort auch übersetzte Inhalte anderer gemeinsamer Medienpartner einzustellen. Ich arbeite mich derzeit schrittweise in das bei SF verwendete, mir bisher fremde Content Management System ein und freue mich, daß diese Art der gelebten, Kontinent übergreifenden Völkerverständigung reibungslos funktioniert.
  • Was Sie hier vor sich haben ist also eine viele Tausend Seiten starke Informationsplattform, mit zeitlosen Beiträgen hochkarätiger Autoren zum aktuellen, zeitgeschichtlichen und historischen Weltgeschehen und dessen geopolitischen Hintergründen.

Deshalb bitte ich Sie um ihre Beteiligung!

  • Nutzen Sie die Benachrichtigung über neue Beiträge, via E-Mail und empfehlen Sie diese weiter.
  • Sicherlich kennen Sie Menschen die Interesse an den hier angebotenen Themen sowie an der deutschen Sprache habe. Empfehlen sie ihnen dieses Blog.
  • Die Bloginhalte sind für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet. Werben Sie bei jungen Menschen für die Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit. Empfehlen Sie ihnen dieses Blog, um ihnen die Möglichkeit zu geben ein klareres Bild von den tatsächlich Umständen auf diesem Planeten zu erhalten, denn sie sind es, die wahrscheinlich länger mit deren Konsequenzen konfrontiert sein werden als Sie selbst.
  • Drucken Sie Beiträge, die Sie selbst für wichtig halten aus, heften Sie die Seiten zusammen und geben Sie sie weiter. Was kosten schon ein paar Blätter Papier?
  • Wenn Sie Fragen oder Anregungen an die Redaktion von wunderhaft richten möchte, melden Sie sich. Die E-Mail Adresse finden Sie im Impressum.

Das war der, wenn auch nicht ganz vollständige, positive Ausblick auf die bisherige und mögliche weitere Entwicklung dieses kleinen aber feinen, exklusiven Blogs.

Den zweiten, unschöneren Teil stelle ich nach der baldigen Veröffentlichung meines nächsten Transparenzberichtes über die Spendeneinnahmen im vergangenen Monat hier ein...

Vielen Dank für Ihr Interesse teils langjähriges Interesse und Ihnen allen ein schönes und erholsames Osterwochenende!

Andreas Ungerer





Dieses Weblog wurde nach längerer Pause im Februar 2014 reaktiviert.

Was Sie seither bei wunderhaft erwartet, sind vor allem Übersetzungen von anspruchsvollen geopolitischen Analysen ausgewählter ausländischer Experten aus renommierten, internationalen, englischsprachigen Quellen zu einem, sich aus jeweiligen Ereignissen ergebenden, geopolitischen und -strategischem Gesamtbild sowie dessen möglichen Entwicklungen und Auswirkungen auf unser aller Leben.

Sie lesen hier von Umständen, die Ihnen die Massen-Medien gern verschweigen oder einseitig verzerrt darstellen.

Neulinge mögen hier auf eine neue Betrachtungsweise geopolitischer Ereignisse und ihrer Korrelation zueinander sowie auf dokumentierte historische Umstände stoßen, die ihnen bisher völlig unbekannt waren und unvorstellbar erschienen. Sie könnten bei einigen der vielen Beiträge meinen sich in einem Roman zu befinden und sollten sich zumindest gut unterhalten fühlen.


(ein etwas in den Schatten getretenes, ehemaliges und mehrjähriges Schwerpunktthema des Blogs.

Die weltweiten, wetterbeeinflussenden Geoengineering Programme, die im allgemeinen Sprachgebrauch unter wenig wissenschaftlichen Begriffen, wie Chemtrails und HAARP, bekannt sind, bedürfen der Eigenrecherche der Leser, da sich viele Menschen nicht vorstellen können, daß so groß angelegte wissenschaftliche Programme zur Manipulation und Kontrolle des Wetters durch das Ausbringen künstlicher chemischer Verbindungen innerhalb der Atmosphäre sowie deren Bestrahlung mit elektromagnetischen Frequenzen überhaupt existieren.
Unter der Rubrik "Geoengineering" finden sich hierzu Links zu Seiten, die sich mit den beschriebenen Umständen und der aktuellen Entwicklung befassen.

Hier werden hierzu derzeit nur unregelmäßig Berichte veröffentlicht, die es den Besuchern der Site ermöglichen, die Phänomene wahrzunehmen, zu erkennen und deren bedrohlichen Auswirkungen auf den Planeten und alle lebendigen Wesen zu begreifen.

Die bisher hierzu veröffentlichten Beiträge weisen auf die eingesetzten technischen Verfahren hin und auch auf auf andere Seiten, die das Thema umfassender beleuchten. Wir hoffen hiermit dazu  beizutragen die Komplexität und die Gefährlichkeit dieser bedrohlichen Programme einem größeren Publikum begreiflich zu machen und breitere öffentliches Interesse als bisher daran zu wecken.




Ein weiteres Schwerpunktthema bei wunderhaft befaßt sich mit der Agenda 21. Jenem umfang- und facettenreiche Programm zur Bildung einer Eine Welt Regierung mit totalitären, diktatorischen Strukturen, die alle Aspekte des menschlichen Lebens auf diesem Planeten betreffen.
Diese Thematik ist ebenfalls äußerst umfangreich und kann nur durch die Kenntnis der geschichtlichen Zusammenhänge und der dahinterstehenden Machtgruppen verstanden werden. Auch hier hoffen wir Interesse für die tatsächlichen geschichtlichen Abläufe zu wecken, die uns nicht nur von den Medien, sondern auch von Politikern verschwiegen werden, denn die Agenda 21kann tatsächlich als Blaupause für die Übernahme der Weltherrschaft durch einige wenige betrachtet werden. Die Umsetzung dieses Planes findet derzeit statt.

Ein zusätzlicher Schwerpunkt liegt auf der Betrachtung der Entwicklung des "staatlichen Umgangs" mit Grund- und Menschenrechten sowie diesbezüglicher juristischer Sachverhalte hinsichtlich rechtsstaatlicher Normen, die sich aus den jeweiligen Beiträgen ergeben.

Verschiedene Beiträge mögen unkundigen Lesern zunächst weit hergeholt erscheinen, bei näherer Betrachtung der Thematik jedoch möglicherweise ein zusammenhängendes Bild ergeben und Anstoß zu eigener Recherche sein.

Ich bedanke mich bei allen Autoren, deren Artikel und Meinung ich hier übersetze und veröffentliche für ihre Arbeit, die auch mein Weltbild erweitert und klarer macht sowie bei den Kollegen und Agenturen die auf Beiträge des Blogs verlinken und allen Lesern, die es besuchen und seine Beiträge zu schätzen wissen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.