Mittwoch, 31. Januar 2018

Trumps erklärte Strategie zur Besetzung Syriens

Von Eric Zuesse
Übersetzt von wunderhaft


[Anm. Dieser Beitrag enthält, bezüglich der Zukunft Syriens und des Mittleren Ostens, eine der wichtigsten Nachrichten der jüngsten Vergangenheit. Welches Medium hat bislang darüber berichtet? Sie ist schon fast 3 Wochen alt. A.]


31. Januar 2018, Global Research
"Der Präsident hat sich dazu bekannt, daß wir Syrien aus strategischen Gründen nicht verlassen werden. Wir werden das Land nachdem wir den Sieg erklärt haben nicht verlassen. Und das ist nicht meine Meinung, sondern die strategische Entscheidung des Präsidenten. Wir werden aus verschiedenen Gründen dort bleiben: Zur Stabilisierung und Unterstützung im wichtigen Norden und Nordosten sowie zum Schutz unserer Verbündeten, der Demokratischen Kräfte Syriens *, die im Nordosten so tapfer gegen den ISIS gekämpft und versucht haben die Transformation der politischen Strukturen in dieser Region zu einem Modell für den Rest von Syrien zu machen und in der Lage sind in einem neuen syrischen Staat glaubhaft vertreten zu werden. Aber auch aus anderen Gründen, einschließlich der Entgegnung des Irans und seiner Fähigkeit seine Präsenz in Syrien auszuweiten und als Gewicht oder Kraft uns bei der Erreichung jener weiteren Ziele zu helfen."

Dienstag, 30. Januar 2018

Afghanistan: US-Botschaft hatte Vorwissen über die tödlichen Anschläge in Kabul

Von Masud Wadan, Kabul
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Dieser Beitrag ist noch nicht abschließend redigiert und formatiert. A.]

29. Januar 2018, Global Research
Militante stürmten Kabuls Intercontinental Hotel und hielten es für einige Stunden besetzt, bevor sie Dutzende in- und ausländische Staatsbürger töteten
Das Hotel Intercontinental im Herzen von Afghanistans Hauptstadt, Kabul, ist am vergangenen Freitag von Milizen in der Absicht gestürmt worden, durch Mord und Blutvergießen das Bild eines andauernden Krieges in Afghanistan aufrechtzuerhalten. Bei dem entsetzlichen Anschlag sind innerhalb des Gebäudes viele Mitarbeiter des privaten Sektors sowie Regierungsbeamte bis zur Unkenntlichkeit verbrannt und für "vermißt" erklärt worden, nachdem die angeheuerten Terroristen ihr Äußerstes taten, um zu vandalieren und die Anzahl der Toten zu erhöhen. Wer waren die Sponsoren dieser Gräueltaten?

Sonntag, 28. Januar 2018

Der Prozeß gegen Monika Schäfer und Sylvia Stolz

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Die folgende, etwa 20 Normseiten umfassende  Übersetzung gibt den Inhalt eines Interviews wieder und stellt nicht die Meinung des Übersetzers dar.  A.]


Monikas Inhaftierung eröffnet den Juden tatsächlich die Möglichkeit ihre mögliche Unschuld sowie ihre guten Absichten einfach dadurch zu beweisen, sie aus der Haft zu entlassen.









Jonas E. Alexis im Interview mit Alfred Schäfer

Mittwoch, 24. Januar 2018

Bewirbt DIE LINKE den Einsatz von Kindersoldaten in Syrien? (aktualisiert)

Bei diesem Aufruf sollten sich geneigte Wähler*innen der Partei, DIE LINKE, ernsthaft überlegen, ob sie ihre minderjährigen Töchter nicht lieber dem bewaffneten Kampf für den Sturz der demokratisch gewählten syrischen Regierung zur Verfügung stellen, anstatt ihre mißratene Brut weiterhin auf eigenen Kosten durchzufüttern:

Afghanistan: Das Vermächtnis des britischen Empires. Ein kurzer geschichtlicher Abriß.

Von Dana Visalli
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Dieser Beitrag umfaßt etwa 10 Normseiten und stellt, wie sich bei der eigenen Recherche feststellen läßt, tatsächlich nur einen kurzen Abriß dar, der einen Blick auf die Wurzeln und die historischen Zusammenhänge der derzeitigen Krise in und um Afghanistan gibt. Auch zeigt er, wie tief die Menschenverachtung derer sein muß, die diesen Krieg für den Erhalt des anglo-amerikanischen Imperiums führen lassen. A.]

Beitrag als PDF-Datei herunterladen.



Dieser zeitgeschichtliche Beitrag wurde ursprünglich am 22. März 2013 bei Global Research veröffentlicht.


Unser Problem ist nicht ziviler Ungehorsam. Unser Problem ist ziviler Gehorsam. Unser Problem ist, daß Menschen überall auf der Welt den Befehlen ihrer Regierungsanführer gehorcht haben, in den Krieg gezogen sind und Millionen wegen dieses Gehorsams getötet wurden. Unser Problem ist, daß die Menschen, im Angesicht von Armut und Hunger und Dummheit und Krieg und Unmenschlichkeit gehorchen. Unser Problem ist, daß Menschen gehorsam und die Gefängnisse voll von Gelegenheitsdieben sind, während die großen Diebe das Land verwalten und plündern. Das ist unser Problem.



23. Januar 2018, Golbal Research
Ein kurzer Abriß über die jüngere Geschichte Afghanistans erklärt einige der Hintergründe bezüglich der heutigen Krise in diesem Land.

Montag, 22. Januar 2018

Trumps Nationale Verteidigungsstrategie

Von Stephen Lendman via Global Research
Übersetzt von wunderhaft



VISIT MY NEW WEB SITE: 

stephenlendman.org 

(Home – Stephen Lendman). 

Contact at lendmanstephen@sbcglobal.net.


22. Januar 2018, Global Research
Am Freitag hat Verteidigungsminister Mattis an der Johns Hopkins School of Advanced International Studies Trumps imperiales Projekt erklärt sein Ziel ist die weltweite Dominanz.

Sonntag, 21. Januar 2018

Veranstaltungshinweis: Was beutet eigentlich "rotes Wicheln"?

Als als geschichtlich interessierter, daher jedoch anscheinend unerwünschter Gesprächspartner an Wahlkrampfständen sämtlicher politischer Parteien im rheinländischen Oberhausen, meiner einst wirklich lebenswerten, ehemaligen Heimatstadt, möchte ich die noch dort oder in ihrer näheren Umgebung lebenden Leser des Blogs auf ein dortiges "Event" der Partei, DIE LINKE, hinweisen:

Imperiales Desaster

Von Mark Taliano
Übersetzt von wunderhaft



19. Januar 2018, Global Research
VS-Außenminister, Rex Tillerson, hat kürzlich angekündigt, daß die Vereinigten Staaten Syrien so lange besetzt halte bis folgende drei Konditionen erfüllt sind:

Freitag, 19. Januar 2018

Satire zum Sonntag - Crowdfunding: Ein Transparenzbericht für das Jahr 2017

zuletzt korrigiert: 22. Januar 2018, 10:00 Uhr


Das großzügige Spendenaufkommen für den Erhalt dieses Blogs, dessen Autor oft selbst davon überrascht ist, daß sich die von ihm übersetzten geopolitischen und historischen Analysen und Vorhersagen häufiger bewahrheiten als von ihm erwartet, betrug im Jahr 2017 für die zeitaufwendige Recherche und professionelle Übersetzung von ca. 1200 - 1500 Normseiten zumeist wissenschaftlicher Texte sage und schreibe

Der Feind trägt einen Namen: Google

Von Gordon Duff / Chefredakteur von Veterans Today
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Ein in vieler Hinsicht äußerst aufschlußreicher Artikel. A.]



18. Januar 2018, Veterans Today
Nicht Rußland hat die amerikanischen Wahlen manipuliert, sondern Google, mit der Hilfe Israels und der NSA*. Warum? Google hat eine Agenda, und die Weiterentwicklung der Menschheit gehört, langfristig, nicht dazu.

Donnerstag, 18. Januar 2018

Mossad-Chef: Israel spioniert im Iran

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft





Der Chef des Mossad, Yossi Cohen, hat vor Kurzem erklärt: "Wir haben Augen und Ohren, selbst im Iran."




17. Januar 2818, Veterans Today
Schon wieder Israel, das Problemkind im Mittleren Osten. Der Chef des Mossad, Yossi Cohen, hat vor Kurzem erklärt: "Wir haben Augen und Ohren, selbst im Iran."[1]

Mittwoch, 17. Januar 2018

Alles bestens, Mama... ich blute nur! (It’s All Right Ma… I’m Only Bleeding!)

Von Philip Farruggio
Überestzt von wunderhaft

17. Januar 2018, Global Gesearch
Vielen Dank an Bob Dylans großartiges Lied mit dem gleichnamigen Titel. Was mir zu schaffen macht ist, wie so viele meiner Freunde, Nachbarn und Bekannten zu akzeptieren scheinen, wie tief unsere gesamte amerikanische Gesellschaft in den Kaninchenbau gefallen ist. Wir leben unter dem zerbrochenen Schirm eines Imperiums, das sich nicht um den Schutz der überwältigenden Mehrheit von uns kümmert. Wir leben unter der Schirmherrschaft eines Regimes, das die Hälfte unserer hart verdienten Steuergelder für verlogene Kriege, illegale Besatzungen im Ausland und exzessiven Militarismus im eigenen Land ausgibt. Die meisten der Lemminge, mit denen ich zusammenlebe, interessieren sich sogar nur für Müll-Nachrichten über Sexualskandale und andere grundlegenden Ereignisse, die nicht das Geringste mit ihrem eigenen gesundheitlichen oder finanziellen Wohlbefinden zu tun haben. Für jede Person, die an diesem verrückten Börsenaufschwung profitiert, gibt es tausend Mal mehr Menschen, die froh sind sich nur das Nötigste zum Leben leisten zu können. Viele von uns, selbst wenn wir mehr als ein mittleres Einkommen verdienen, benötigen immer noch Zahnersatz oder Knie- oder Rückenoperationen etc.

Montag, 15. Januar 2018

Trumps Iran-Erklärung: Ein Blick aus Europa

Von Peter Jenkins
Übersetzt von wunderhaft







http://lobelog.com/wp-content/uploads/36930360962_2e832439be_b.jpg

13. Januar 2018, Lobe Log
Über Präsident Trumps letzte Stellungnahme zum Iran schreibe ich mit einigem Widerwillen, da die Erklärung dermaßen viele Halbwahrheiten, Unwahrheiten und logische Trugschlüsse enthält, daß es dem Blutdruck schadet sich überhaupt damit zu beschäftigen.

Donnerstag, 11. Januar 2018

Video: Wladimir Putins Klage gegen die Neue Weltordnung

Von Logos Wars
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Die angekündigte Übersetzung aus dem vorangegangenen Beitrag.]





24. November 2017, Logos Wars
"Eine weitere Herausforderung (Gefahr) für die nationale Identität Rußlands ist mit Prozessen verbunden, die wir außerhalb Rußlands beobachten. Sie umfassen die Außenpolitik, die Moral und weitere Aspekte.

Putin: Haben Sie schon "eine Weltkarte" veröffentlicht und "all die US-Militärstützpunkte darauf markiert"?

Von Jonas E. Alexis                
Übersetzt von wunderhaft


Wladimir Putin: "Vor Küste Norwegens liegen amerikanische Unterseeboote in ständiger Alarmbereitschaft. Sie sind mit Raketen bewaffnet, die Moskau innerhalb von 17 Minuten erreichen können. Wir aber haben all unsere Stützpunkte vor langer Zeit aufgegeben, sogar die nicht strategischen. Und Sie wollen uns aggressiv nennen?"




8. Januar 2018, Veterans Today
Im Jahr 2015 ist Wladimir Putin gebeten worden zu erklären, warum "Länder, die einst" Warschauer Pakt Staaten waren, wie die baltischen Staaten und Polen, heute NATO-Mitglieder sind und sich von Rußland bedroht fühlen. Die NATO hat Spezialeinheiten gebildet um diesen Besorgnissen Rechnung zu tragen. Meine Frage lautet, ob die Entschlossenheit des Westens, den ´russischen Bären´ zu bändigen, richtig ist, und warum Rußland weiterhin in solch zänkischem Ton reagiert?"

Mittwoch, 10. Januar 2018

Es gibt keine Maikäfer mehr

Von Reinhard Mey




Quelle: https://youtu.be/Ny8bZxjeAMk

Henry Kissinger: "Es herrscht Krieg zwischen Juden und Nichtjuden"

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft


Die Daily Mail kommentierte: "Es scheint als sei die Äußerung ein Versuch gewesen den Streit zwischen Trumps ehemaligen Chefsicherheitsberater, Steve Bannon, auf der einen Seite und Trumps jüdischen Familienmitgliedern, Jared Kushner und Ivanka Trump, auf der anderen Seite zu charakterisieren.



9. Januar 2018, Veterans Today
Henry Kissinger ist für die Benutzung politischer Flammenwerfer bekannt. Auch ist er dafür bekannt in Geheimoperationen in Ländern wie Deutschland, Chile, Kambodscha, Vietnam, Pakistan etc. verwickelt zu sein. Er ist unzweifelhaft ein Kriegsverbrecher.

Dienstag, 9. Januar 2018

Der Fokus richtet sich von Trump auf Hillary und das korrupte FBI - Paul Craig Roberts

Von Dr. Paul Craig Roberts
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Dieser wirklich kurze Beitrag hat einen sehr brisanten Hintergrund, da James Comey in seinem abschließenden Bericht, Clintons Verhalten wohl tatsächlich als "grob fahrlässig" beschrieben hat, was eben nicht nur in Deutschland ein strafrechtlich relevanter Begriff ist. A.]


8. Januar 2018, Institute for Political Economy
Die New York Times, Washington Post, CNN und NPR werden Ihnen nie erzählen, daß Hillary die Kriminelle ist und nicht Trump.

Russiagate wendet sich gegen seine Urheber - Paul Craig Roberts

Von Dr. Paul Craig Roberts
Übersetzt von wunderhaft


8. Januar, 2018, Institute for Political Economy
Russiagate entsprang einer Verschwörung des militärisch/sicherheitspolitischen Komplexes, des von Clinton kontrollierten Democratic National Committee* und der Liberalen/Progressiven/Linken. Das Ziel des militärisch/sicherheitspolitischen Komplexes besteht darin, zum Schutz seines übergroßen Budgets und seiner Macht, Präsident Trump von einer Normalisierung der Beziehungen mit Rußland abzuhalten. Hillary und das DNC möchten ihre Wahlniederlage durch die Erklärung wegdiskutieren, eine Verschwörung zwischen Trump und Putin habe sie um die Wahl gebracht. Die Liberalen/Progressiven/Linken wollen Trump aus dem Amt drängen.

Sonntag, 7. Januar 2018

Sie hat sich bei ihrer Mutter entschuldigt - und wurde in ein Hochsicherheitsgefängnis gesteckt

Von Dr. Kevin J. Barrett
Übersetzt von wunderhaft




Anmerkung des Redakteurs: Als jemand, der einen Teil des Jahres dort lebt, betrachte ich Deutschland als besetzte Nation mit einer, größtenteils, zu geistiger Starre eingelullten Bevölkerung. Ich erinnere mich, wie wir vor einer etwa 3-stündigen Heimfahrt aus einem Koblenzer Restaurant gekommen sind. Es war drei Uhr morgens. Ich war auf dem Weg zu meinem Alpha Romeo (159 Gordino, Diesel) auf dem Parkplatz in Nähe des Bahnhofs. Vor einer roten Ampel standen ein paar Deutsche und warteten darauf die unbefahrene Straße zu überqueren. Auf keiner der Straßen fuhren Autos. Als Carol und ich hinüber gingen, sahen uns die Wartenden hinterher, schauten sich an und dann eilten sie kichernd über die Straße. Das ist eine Sklavenbevölkerung.

Von Rechts wegen, kann ich in Deutschland nicht über den Holocaust und andere Themen sprechen. Dort existiert diese Art Freiheit nicht. Einigen rate ich nach den, wenn möglich nicht redigierten, Tagebüchern von General Patton* zu suchen, wegen der guten Berichte dort. Hier ist was ich als "gesicherte jüdische Fakten" aus der Jewish Virtual Library vortragen kann:

Als der "Holocaust" im Jahr 1940 begann, gab es 4.3 Millionen Juden in den von Deutschland besetzten Gebieten, einschließlich Deutschland selbst. Ich bin überzeugt davon, daß 6 Millionen von ihnen getötet worden sind. Am Ende des Krieges verblieben, laut derselben Quelle, 3,8 Überlebende, von denen die meisten nach Israel oder in die Vereinigten Staaten, Kanada, Britannien oder in andere Länder eingewandert sind. Da ich über keine höheren mathematischen Kenntnisse als denen eines Handelsschulabschlusses verfüge, fehlt mit die Kompetenz dies zu kommentieren. Ich akzeptiere, was mir gelehrt worden ist, und werde weiterhin schweigen. Bei zwei Gelegenheiten nahm ich Kinder mit, um Dachau zu besuchen und war über Weihnachten 2009 in Auschwitz.

Ich huldige Deutschland oder den Deutschen nicht, sondern betrachte sie als freundlich, vertrauenswürdig und vielleicht ein wenig mürrisch, aber nichts im Vergleich zu den Schotten. In meiner Familie gibt es sowohl Juden als auch Deutsche. Die Juden sind zumeist spaßiger.

Wenn ein Kind in ein Lager geschickt worden ist, betrachte ich dies als Kriegsverbrechen. Es ist an der Zeit einen breiteren Blick auf alle Nationen und jene Menschen zu werfen, die sich in strafmündigem Alter an Kriegsverbrechen beteiligt haben und,mit einigen Neuerungen, dem Nürnberger Prozeß ausgesetzt werden, besonders seit dem Ende des 2. Weltkriegs. Ich würde mit Kanada und deren unvorstellbaren Verbrechen an ihrer indigenen Bevölkerung beginnen und nicht eher ruhen, bis alle für ihre Verbrechen bezahlt haben. Ich würde einen sehr ausgedehnten Blick auf alle werfen, die auf der Suche nach Kriegsverbrechern je andere des "Antisemitismus" beschuldigt haben. Allerdings muß das Recht, selbstverständlich, ein Konzept frei von Vorurteilen über die Schuldigen sein. Zuerst betrachten wir uns selbst.

4. Januar 2018, Veterans Today
Die Violinistin und politische Aktivistin, Monika Schäfer, ist in München verhaftet und in ein Hochsicherheitsgefängnis verbracht worden. Ihr Verbrechen? Sie hat sich bei ihrer Mutter entschuldigt. (Sehen Sie sich ihre Entschuldigung in dem obigen Video an, das in Deutschland offenbar verboten worden ist.)

Freitag, 5. Januar 2018

Lasst uns ein politisches Zeichen setzen für unsere Volkssouveränität!

Von Rundfunkbeitragsklage


Unser Antrag auf die Organisation und Durchführung einer Volksabstimmung gemäß Art. 20 Abs. 2 Satz 2 GG über den Bestand des Rundfunkbeitrags beinhaltet nicht bloß das Ziel einer Volksabstimmung zum Rundfunkbeitrag.

Die Erfindung von Hate Speech als Form orwellscher Gedankenkontrolle

Von smashculturalmarxism
Übersetzt von wunderhaft


1. Januar 2018, smashculturalmarxism
Das um sich greifende Schreckgespenst der ´Hate Speech´ (Hassrede/Hetze / Anm. d. Übers.), die von jenen kreiert worden ist, die bestimmte Meinungen in das schlechtmöglichste Licht rücken wollen, um diese zu delegitimieren, ist allgegenwärtig. Wenn Sie es wagen zu gewissen Themen eine abweichende Meinung zu haben und diese Meinung so artikuliert zum Ausdruck bringen, daß andere ihnen möglicherweise zustimmen, wird sie zu Hate Speech ernannt. Nicht weil sie gehässig ist, sondern weil jene, die diese Meinung bekämpfen keine Gegenargumente haben und sie deshalb als unmoralisch abstempeln.

Eva Herman deckt auf: Prominente Journalisten „säubern“ Facebook

Von Eva Herman via Wissensmanufaktur


[Weil es hervorragend zum kommenden Beitrag paßt.]





Wissensmanufaktur
 
Am 03.01.2018 veröffentlicht


Seit 1. Januar 2018 ist das Netzwerksdurchsetzungsgesetz von Bundesjustizminister Heiko Maas in Kraft. Wer allerdings bei Facebook gesperrt oder gelöscht wird, verdankt dies nicht etwa einigen dafür eingesetzten Juristen. Nein, die Verantwortung für viele immer einschneidendere Lösch- Entscheidungen tragen allermeist deutsche Mainstream-Journalisten, deren Namen und Gesichter wir häufig kennen und die nicht selten in einflussreicher und prominenter Position arbeiten.

Mittwoch, 3. Januar 2018

New York Times deckt das FBI - ihre einzige Quelle: "Beamte sagen"

Von Moon of Alabama
Übersetzt von wunderhaft


1. Januar 2018, Moon of Alabama
Im Juli 2016 hatte das FBI unter seinem damaligen Direktor, James Comey, Ermittlungen gegen Donald Trumps Wahlkampf und die diesbezügliche "russische Einflußnahme" aufgenommen.

Montag, 1. Januar 2018

Was zum Teufel geschieht im Iran?

Von Brandon Turbeville
Übersetzt von wunderhaft



31.Dezember 2017, ACTIVIST POST
Heute Abend spielt sich im Iran, wie schon seit drei Tagen, ein uns bekanntes Szenario ab. In zahlreichen Städten finden Protestkundgebungen mit Unmutsbekundungen und Rücktrittsforderungen an den Ajatollah und den iranischen Präsidenten statt. Ein paar Tage blieben die Proteste friedlich, jedoch ist nun tatsächlich Gewalt aufgeflammt, nachdem Demonstranten Müll vor Regierungsgebäude und Einrichtungen der "regierungsfreundlichen Miliz" gekippt haben.