Mittwoch, 18. April 2018

Terrorbetrüger, Clooney und Trump und ihre "Weißhelme"

Von Gordon Duff
Übersetzt von wunderhaft




George Clooney und die "Weißhelme", betrogen oder auf Drogen?

 ...von Gordon Duff und New Eastern Outlook

15. April 2018, Veterans Today
[Anm. d. Herausgebers: Die Welt war gewarnt und jedermann wußte, daß es sich bei den Weißhelmen um Terroristen gehandelt hat, total "schlechte Nachrichten" und vielleicht für uns alle tödlich. Rußland, allerdings, hat diese Organisation jahrelang nicht auf die Verbotsliste gesetzt.

Syrien – Kriegsbericht vom 17. April 2018: Syrische Armee soll weitere Raketenangriffe abgewehrt haben

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft



 
17. April 2018, SouthFront
In der vergangenen Nacht hat die syrische Luftabwehr (SADF) einen weiteren Raketenangriff abgewehrt, der angeblich vom israelischen Militär durchgeführt worden ist. In zwei Regionen sind mehrere Raketen abgefangen worden:

Dienstag, 17. April 2018

VS-angeführte Angriffe auf Syrien: PR-Sieg oder entscheidender Mißerfolg?

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




16. April 2018, SouthFront
Am frühen Morgen des 14. April haben die VS, das VK und Frankreich einen massiven Raketenangriff gegen Syrien ausgeführt. Der Angriff wurde öffentlich damit gerechtfertigt, daß die syrische Regierung hinter dem so genannten Giftgasanschlag in Douma vom 7. April stecken soll. Der VS-Verteidigungsminister, Jim Mattis, beschrieb die Angriffe als "härter" im Vergleich zu denen auf den Flugplatz Shayat im Jahr 2017.

Samstag, 14. April 2018

Transparenzbericht: Bisherige Einnahmen durch "Crowfunding" im April 2018

In den ersten zwei Wochen dieses Monats wurden hier in 16 Beiträgen ca. 58 so genannte Normseiten (1800 Anschläge pro Seite) an Übersetzungen veröffentlicht, deren Mindestwert, ohne die zuweilen zeitaufwendige Arbeit für Layout und Recherche, mehr als 1.200,- Euro beträgt.

Freitag, 13. April 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 12. April 2018: Rußland beginnt mit Manövern vor syrischer Küste und gelobt VS-Einsatz zu beantworten

Von SouthFront 
Übersetzt von wunderhaft




12. April 2018, SouthFront
Während die Vereinigten Staaten sich weiterhin auf einen möglichen Militäreinsatz gegen die syrische Regierung vorbereiten, hat russische Marine damit begonnen vor der syrischen Küste Gefechtsübungen mit scharfer Munition durchzuführen.

Neuauflage: Die Bekanntgabe der Hintermänner des syrischen Giftgasangriffs findet rasante Verbreitung

Von Gordon Duff
Übersetzt von wunderhaft




11. April 2018, Veterans Today

Von der SAA erbeutete Gaskonzentraionseinheit. Made in America, 2015, by Hillrom Company, Michigan

[Anmerkung des Herausgebers: VT deckt schon seit einiger die "Unterstützung und Beihilfe" von Terroristen durch die VS-Koalition und die Mitgliedsländer der NATO auf. Wir betrachten deren unkontrollierte Fortsetzung als große Bedrohung für die Sicherheit aller Nationen.

Donnerstag, 12. April 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 11. April 2018: VS-Zerstörer und U-Boote mit hunderten Raketen vor Syrien

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




11. April 2018, SouthFront
Die VS-Marine baut einen Angriffsverband mit hunderten von Tomahawk-Marschflugkörpern für einen möglichen Angriff auf Syrien auf.

Mittwoch, 11. April 2018

Dirk Müller - Die Gefahr eines 3. Weltkriegs ist größer denn je

Von Cashkurs.com


 


Quelle: https://youtu.be/INjhi82DrFQ

Über Universitäten und die Kriegstrommeln der Nato: Wie weit reicht die Korruption hinab?

Von Prof. John McMutry
Übersetzt von wunderhaft


10. April 2018, Global Research
In diesen Tagen wird klar, daß viele Universitätsprofessoren zunehmend zu faulen Bonzen werden, die keinerlei Forschung mehr betreiben, sobald sie eine Festanstellung haben. Es handelt sich um um systemweite Korruption an den Hochschulen, die dermaßen etabliert ist, daß Zentralverwaltungen die Korruption zum Mittel der Vervielfachung von Gehältern und Ämtern erhoben haben, ohne die verpflichtende Funktion der Förderung der Lehre und Wissensverbreitung zu dienen – das konstitutionelle und gesetzlich festgelegte Ziel der Hochschulen, dem die Besten überall verpflichtet sind.

Dienstag, 10. April 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 10. April 2018: Die Anstifter eines Weltkriegs

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




10.04.2018, SouthFront
Während die Lage in Syrien weiter eskaliert, hat der VS-Präsident, Donald Trump, gelobt auf den mutmaßlichen Giftgasangriff in der im damaszenischen Umland der Ost Ghouta gelegenen Stadt, Douma, "energisch" zu reagieren.

Eilmeldung: Trumps Plan: Sollen Millionen Amerikaner für ihr Land sterben, oder steckt Israel dahinter? Wir sind verwirrt

Von Ian Greenhalgh
Übersetzt von wunderhaft


Die Vereinigten Staaten und Rußland stehen am Rande eines Krieges. Die Gefechte könnten jederzeit beginnen





9. April 2018, Veterans Today
[Anmerkung des Chefredakteurs: Ihre feigen Bemühungen, durch die Nötigung Rußlands zum Versenken der USS Donald Cook (in Militärkreisen als Donald Duck bekannt) einen Krieg zu Gunsten Ihrer Herren in der Organisierten Kriminalität auszulösen, blieben nicht unbemerkt.

In Washington liegen jedem folgende Worte auf der Zunge: ´wann entzieht irgendwer Trump die Unbedenklichkeitsbescheinigung, da er offensichtlich den Verstand verloren hat´´?

Zu viele Menschen sagen ´Amerika ist selber schuld´, und wir müssen endlich die Quittung für Angst und Schrecken erhalten, und wenn Rußland etwas wirklich beherrscht, sind es Arschtritte. Ich gehöre dieser Gruppe nicht an, aber ich verstehe wie sie empfinden, das echte Patrioten beginnen die Vereinigten Staaten zu hassen.

Was ist das für ein surrendes Geräusch? Das ist Thomas Jefferson, der in seinem Grabe rotiert.
G]



[Anmerkung des Herausgebers: Es sollte niemanden überraschen, daß Trump versucht Syrien anzugreifen, da dies einer der Gründe dafür ist, warum er im Weißen Haus installiert worden ist – daher kann das VS-Militär zur Erfüllung der ruchlosen Agenda der kriminellen Elite benutzt werden, welche Trump kontrolliert.

Ich schreibe Versuch, weil es keines Falls sicher ist, daß ein solcher Angriff Erfolg haben würde, besonders seit dem letzten Versuch, nach dem Giftgasanschlag unter Falscher Flagge in Chan Schaichun*, ein erbärmlicher Mißerfolg war, da die meisten der Marschflugkörper, entweder von konventioneller Luftabwehr oder von hochmodernen elektronischen Waffensystemen der Russen, abgeschossen worden sind.

In einem enorm komischen ´jetzt reicht´s-Szenario´ hatte Trump die USS Donald Cook* vor der  syrischen Küste stationieren lassen, exakt das Kriegsschiff, das im Jahr 2014 von tief fliegenden russischen Kampfflugzeugen vor der Küste der Krim mit irgendeinem hochentwickelten elektronischen Waffensystem demütigend außer Betrieb gesetzt und in leichte Beute (sitting duck - wörtl. übersetzt: sitzende Ente) verwandelt worden ist.

Laut Berichten aus, Syrien haben russische Flugzeuge bereits damit begonnen die USS ´Sitting Duck´ in niedriger Höhe zu überfliegen, und, sofern das Schiff nicht komplett überholt und mit neuen Systemen ausgestattet worden ist, die gegen die russische Elektroniksysteme immun sind, ist es dazu verdammt erneut außer Betrieb gesetzt zu werden und hilflos vor sich hin zu treiben, ohne irgendwem gefährlich werden zu können.

Denkt die VS-Marine tatsächlich, daß sie dieses Mal davonkommt, und daß ihre Schiffe und Raketen gegen die russischen Elektronikwaffen immun geworden sind?

Vielleicht besteht der ganze Grund dieses VS-Angriffs nicht in einem militärischen Erfolg oder Mißerfolg, sondern vielmehr darin einen scheinbar unvermeidlichen Krieg mit Rußland auszulösen, dessen tatsächliche Möglichkeit deshalb besteht, weil der Kreml über den skurrilen Fall, Skripal, sowie die weiteren Provokationen im Zusammenhang mit dem gefälschten Giftgasanschlag auf Zivilisten in Douma extrem verärgert ist.

Vielleicht beabsichtigen die VS die Russen zur Versenkung der Donald Cook zu provozieren , um einen Grund zu haben einen solchen Vorfall zur Propaganda und als Vorwand für einen Krieg nutzen zu können – hier werden Erinnerungen an das Versenken der USS Maine* und den darauffolgenden Spanisch-Amerikanischen Krieg*, den Tonkin-Zwischenfall*, der zum Vietnamkrieg geführt hat, oder an etliche andere Vorfälle, die direkt zu Kriegen geführt haben, wach. Ian]

Montag, 9. April 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 9. April 2018: Weiterer Bericht über ´Giftgasanschlag´ führt zu regionaler Eskalation

Von Southfront
Übersetzt von wunderhaft




9. April 2018, Southfront
In Syrien entwickelt sich eine weitere Geschichte über einen Giftgasanschlag, der das Land an den Rand eines neuen regionalen Konflikts gebracht hat.

Die Rolle der Saudis an 9/11

Von Kevin Barrett
Übersetzt von wunderhaft



Wird das Verfahren des Jahrhunderts das Verbrechen des Jahrhundeerts aufdecken?






8.April 2018, Veterans Today
Anmerkung des Herausgebers: In dem obigen Videoauszug meines Interviews bei PressTV habe ich betont, daß es am 11. September weder Entführungen noch Entführer gegeben hat, wie durch die Arbeit von Forschern, wie Elias Davidson, bewiesen worden ist. Ich habe erklärt, daß es sich bei den 15 saudischen Einfaltpinseln tatsächlich um CIA-Agenten gehandelt hat, die mit "Spitzel-Visen" – einer Sonderform von Arbeitsvisa, die als Belohnung für CIA-Agenten aus dem Vereinigten Königreich (VK) verwendet werden – in die Vereinigten Staaten gebracht worden sind. Ich habe erklärt, daß der "ausländische Hauptsponsor" von 9/11 nicht die Ölkolonie, Saudi-Arabien war, deren außerordentlich inkompetente Regierung wohl kaum eine souveräne Körperschaft darstellt, sondern Israel. Und ich habe die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, daß sich die Saudis, wenn das Verfahren gegen sie fortgesetzt wird, durch das Aufdecken der Wahrheit verteidigen werden – möglicherweise indem sie den Zeugenschutz der angeblichen Täter aufheben und ihnen erlauben auszusagen. Unglücklicherweise gingen 95% des Interviews im Schneideraum verloren, und was davon übrig blieb unterstützt die aberwitzige offizielle Verschwörungstheorie, die den "Selbstmordattentätern" die Schuld zuweist. Kevin Barrett, Redakteur bei Veterans Today Editor<

Sonntag, 8. April 2018

Meinungs-Diktatur in Deutschland: Über den Umgang des Herausgebers von "Migazin", Ekrem Şenol, mit der Meinungsfreiheit

Nachdem innerhalb einiger Tage auch mein dritter Kommentar zu einem Artikel, in dem für kritische Diskussionen mit Lesern werbenden Propagandablatt für multikulturelles Miteinander, Migazin, nicht veröffentlicht, sondern unbeantwortet gelöscht worden ist, habe ich es tatsächlich gewagt dort anzurufen. Erwartungsgemäß, war der Herausgeber und mutmaßliche Zensurbeauftragte des vermutlich islamistischen und der freiwilligen Selbstkontrolle unterlegenen Blattes, Ekrem Şenol, zu keiner Stellungnahme bereit, sondern reagierte folgendermaßen:

Samstag, 7. April 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 6. April 2018: Armee bereitet sich darauf vor den Süden Syriens von Milizen zu befreien

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




6. April 2018, SouthFront
Die syrische Regierung hat, laut Berichten israelischer Medien, Kampfpanzer und Artilleriegeschütze in Stellung gebracht, um die von Milizen besetzten Teile im Süden Syriens und die Golanhöhen* zurückzuerobern.

Freitag, 6. April 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 5. April 2018: Russische Truppen haben 17 ULFs mit einer Reichweite von 100 km abgeschossen

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




5. April 2018, SouthFront
Am 4. April hat Hayat Tahrir al-Sham (ehemals Jabhat al-Nusra, der syrische Zweig von Al-Qaida) Stellungen der Syrischen Armee nahe der Stadt, Taqsis, im Süden des Gouvernements Hama angegriffen und dabei mehrere Soldaten der SAA getötet und verwundet sowie eines deren Artilleriegeschütze zerstört.

Donnerstag, 5. April 2018

Syrien: Das grausame Adra-Massaker – Ein Interview aus Damaskus

Von Sarah Abed
Übersetzt von wunderhaft




3. April 2018, THE RABBIT HOLE
Im Jahr 2013, ein Jahr nachdem in Syrien eine Invasion und ein vom Westen fingierter Aufstand stattgefunden haben, hat sich eines der grausamsten, durch religiösen Fanatismus entfachtes Massaker in einer Stadt, namens Adra, einer relativ kleinen Stadt nur 20 Kilometer nördlich von Damaskus entfernt, ereignet. Augenzeugenberichte bestätigten, daß Einwohner "wie Schafe abgeschlachtet worden sind".

Syrien – Kriegsbericht vom 4. April 2018: Erneut "V.S.-Opfer" in Syrien

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




4. April 2018, SouthFront
Am 3. April hat ein weiterer Konvoi mit Milizen und deren Familien den Regierungsbezirk Douma in Ost Ghouta mit Einverständnis der Regierung verlassen. Laut der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur, SANA, bestand der Konvoi aus 24 Bussen und umfasste 1198 Milizen und deren Familien die nach in den Norden der von türkischen Truppen kontrollierten Provinz, Aleppo, gebracht worden sind. Am 4. April soll sich ein weiterer Trupp Militanter darauf vorbereitet haben Douma zu verlassen.

Wenn sich die Situation weiterhin in diese Richtung entwickelt, wird die Syrische Armee schon bald die Kontrolle über den Bezirk ohne Kampfhandlungen wiedererlangt haben.

Am 3. April haben Regierungstruppen die Region um Faydat Aḩmad al-Hayfan in der Provinz Deir ez-Zor gesichert. Der Vormarsch hat innerhalb des Rahmens der andauernden Sicherheitsoperation gegen die in der Wüste von Homs operierenden ISIS-Zellen  stattgefunden.

Trotz des von Präsident, Donald Trump, angekündigten "baldigen" Abzugs von VS-Truppen aus Syrien, weitet sein Land dessen Militärpräsenz in diesem vom Krieg gebeutelten Land aus.

Am 3. April haben staatliche türkische Medien berichtet, daß die VS zwei Militärstützpunkte im Umland von Manbij errichten, welches von den, durch die VS unterstützten, Demokratischen Kräften Syriens (DKS) kontrolliert wird.

Berichten nach, bauen die VS einen Beobachtungsposten in der Ortschaft, Dadat, aus und sollen damit begonnen haben eine weitere Einrichtung südlich von Dadat zu errichten.

Vorher sind etwa 300 zusätzliche VS-Soldaten, begleitet von gepanzerten Fahrzeugen und Baumaterial in der Umgebung von Manbij stationiert worden, um die VS-Garnison dort zu verstärken.

Am 2. April berichtete CNN, unter Berufung auf mehrere Beamte des Militärs und der Regierung, daß das VS-Militär einen Plan zur Stationierung Dutzender zusätzlicher Truppen in Nordsyrien erarbeitet hat.

Am 3. April schwächte Trump seine Ankündigung des Abzugs der Truppen durch die Aussage ab, daß die VS noch einige, dieser Entscheidung vorangehenden Einsätze in Zusammenarbeit mit ihren Verbündeten durchführen werden.

Am 2. und 3. April wurden im Internet Gerüchte laut, nach denen die VS-amerikanisch geführte Koalition beträchtliche Verlust in Syrien erlitten hat. Hier die Aussagen dieser Berichte:
  • Eine regierungsfreundliche Gruppe, namens "Nationale Widerstandskräfte", welche die Regierung Assads angeblich unterstützt, hat einen VS-Militärstützpunkt in der Nähe von Rakka mit Raketenwerfern des Typs Grad* angegriffen.
  • Am 30. März soll ein Militärkonvoi der VS angeblich das Ziel der Explosion einer Sprengfalle* auf der Straße zwischen al-Hasakah und Tall Abyad* gewesen sein. Berichten nach, wurden bei dem Vorfall zwei Fahrzeuge zerstört, 6 VS-Soldaten getötet und 8 weitere verwundet. Angeblich sollen örtliche "Selbstverteidigungsgruppen", die sich gegen die VS-Besatzung zur Wehr setzen, die Sprengfallen gelegt haben.
  • Ein anderer VS-Konvoi soll, ebenfalls am 30. März, auf der Straße zwischen Manbij und Raqqa unter heftigen Beschuß von Maschinengewehrfeuer geraten sein. Bei dem Angriff sollen 2 VS-Soldaten getötet und 8 weitere verwundet worden sein.
  • In Al-Shaddadah sind am 1. April bei einem Angriff von 4 Bewaffneten Räubern  7 Söldner der VS getötet und 10 weitere verletzt worden.
Ursprünglich sind diese Berichte auf vereinzelten russischen Telegram-Kanälen erschienen, die auf einige lokale Quellen verwiesen haben und wurden daraufhin von verschiedenen Blogs und Medienkanälen in deren Absicht geteilt, zusätzliche Aufrufe und Aufmerksamkeit zu gewinnen. Allerdings mangelt es all diesen Berichten an Photo- oder Videobeweisen, zur Bestätigung der angeblichen Opfer unter den VS-Soldaten.

Laut syrischen Experten handelt es sich bei diesen Gerüchten höchstwahrscheinlich um eine Soft-Version der "Geschichte von den "russischen Söldnern", bei der die Mainstream Medien behauptet haben, daß über 100 "russische Kämpfer" bei Luftangriffen der VS-amerikanischen Koalition in der
Provinz Deir ez-Zor getötet worden sein.

Der Hauptunterschied besteht darin, daß es sich bei der Geschichte über die "russischen Kämpfer" um eine koordinierte Medienkampagne gehandelt hat, während es so aussieht, als ob es sich bei der "Geschichte über VS-Opfer" um einen Versuch verschiedener Medienaktivisten und -kanäle handelt ihre Zuschauerschaft zu erhöhen.


Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-april-4-2018-fresh-u-s-casualties-in-syria/

Sämtliche mit einem * versehenen Links wurden zusätzlich eingefügt


Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, ohne den Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 53,- Euro. Bitte tragen sie durch Ihre Spenden zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!

Mittwoch, 4. April 2018

Video: Organdiebstahl durch Terroristen in Ost Ghoutha

Von Vanessa Beeley
Übersetzt von wunderhaft




4. April 2018, Hands Off Syria
Eine Frau aus Kafr Batna berichtet über das Leid sowie über die Angst und Sorgen unter der Kontrolle der Terroristen:

"Die Terroristen hatten sich angewöhnt unsere Kinder wegen ihrer Körperteile zu entführen. Sie haben ein 5-jähriges Mädchen entführt. Drei Tage später fand man ihren Leichnam dem die Organe entfernt worden waren."

Syrien – Kriegsbericht vom 3. April 2018: Regierungstruppen befreien 5 Ortschaften im Kessel von Al-Rastan

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




3. April 2018, SouthFront
Am 2. April wurden die Stadt, Taqsis, und die Siedlungen, Zour Abu Dardah, Jamaqiliya, al-Mishyah und Imarah im Kessel von Al-Rastan*, im Norden des Gouvernements, Homs, befreit. Diese Ortschaften waren unter Kontrolle lokaler Milizen unter dem Einfluß von Hayat Tharir al-Sham (ehemals Jabhat al-Nusra, dem syrischen Zweig von Al-Qaida). Allerdings war die SAA in der Lage ein Abkommen mit den Einheimischen zu schließen und die Region ohne Kampfhandlungen zu betreten.

Dienstag, 3. April 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 2. April 2018: Milizen beginnen mit dem Abzug aus ihrer Hochburg, Douma

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




2. April 2018, SouthFront
Seit dem 31. März haben die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten die volle Kontrolle über den südlichen Teil des damaszenischen Umlands in der Ost Ghouta erlangt haben, nachdem Einheiten von Faylaq al-Rahman und Hayat Tahrir al-Sham (ehemals Jabhat al-Nusra) vollständig aus der Region abgezogen sind.

Steht ein NATO-Austritt bevor? Wechsel in der Struktur der Militärbündnisse. Ein Bündnis der Türkei mit Rußland, China und dem Iran?

Von Prof. Michel Chossudovsky
Übersetzt von wunderhaft


31. März 2018, Global Research
In Erinnerung an den 1. Weltkrieg sind Veränderungen in Bündnissen und Strukturen militärischer Koalitionen wesentliche Faktoren in der Geschichte.

Die heutigen Militärbündnisse, einschließlich "machtübergreifender Koalitionen" zwischen "Großmächten" sind zwar ebenso gefährlich jedoch deutlich andersartig und außerordentlich komplexer, als die, welche den 1. Weltkrieg betreffen (sprich, die Konfrontation zwischen der sogenannten "Triple Entente" und dem "Dreierbündnis").

Gegenwärtige Entwicklungen deuten einen historischen Wandel in der Struktur von Militärbündnissen an, der sowohl zu einer Schwächung der VS-Hegemonie im Nahen Osten als auch zur Schaffung von Verhältnissen beitragen könnte, die in der Lage wären, den Nordatlantikpakt (NATO) zerfallen zu lassen.

Die NATO ist eine, aus 29 Mitgliedsstaaten bestehende, eindrucksvolle Militärmacht, die weitgehend durch das Pentagon kontrolliert wird. Diese ist sowohl militärisches Bündnis als auch Instrument der modernen Kriegsführung und stellt eine Gefahr für die internationale Sicherheit und den Weltfrieden dar.

Spaltungen innerhalb des Atlantischen Bündnisses könnten dazu führen, daß ein oder mehrere Mitgliedsstaaten sich für einen "NATO-Austritt" entscheiden. Eine NATO-Austrittsbewegung würde den von unseren Regierungen erzwungenen, sich entfaltenden Konsens schwächen, der zum jetzigen Zeitpunkt der Geschichte in der Androhung eines Präventivkrieges gegen die Russische Föderation besteht.

***

Montag, 2. April 2018

Ist eine weitere Explosion des Pulverfasses auf dem Balkan geplant?

Von Ian Greenhalgh
Übersetzt von wunderhaft


Photo: kp.ru

31. März 2018, Veterans Today  
[Anmerkung des Herausgebers: Der Balkan ist seit langem das Pulverfaß Europas, insbesondere seit dem Jahr 1914, als die Ermordung von Franz Ferdinand in Sarajevo zum Funken für den bis dahin schrecklichsten Krieg geworden ist. Serbien ist eine slawische, christlich-orthodoxe Nation, die heute genauso eng mit Rußland verbundenen ist, wie vor hundert Jahren. Das Kosovo ist, geschichtlich betrachtet, serbisches Territorium und umfaßt zahlreiche, für die Serben kulturell kolossal bedeutsame Orte, weshalb die kosovarische Unabhängigkeit in Serbien ein brandgefährliches Thema ist. Dies bedeutet, daß das Kosovo der wahrscheinliche Unruheherd für ein Wiederaufflammen der Kriege ist, welche die Region in den 1990er Jahren und am Anfang dieses Jahrhunderts heimgesucht haben.

Die EU hat sich in den vergangenen Jahren sehr darum bemüht Serbien näher an sich heranzuziehen, und es gibt Bestrebungen für einen NATO-Beitritt des Landes. Ich glaube, daß der Grund für diese Schritte darin besteht Rußland, als Teil des andauernden Angriffs auf Rußland durch den Westen, von seinem balkanischen Verbündeten zu trennen.

Die kosovarischen Moslems werden vom Westen unterstützt, was bedeutet, daß sie reif für Manipulationen durch den Westen und Israel sind und es ein Leichtes wäre sie zu einem Angriff auf die kosovarischen Serbe anzustiften, ein Schritt, der unweigerlich zu einer serbischen Intervention führen würde. Zahlreiche Serben sind bereits der Meinung, daß die Angriffe auf Kosovo-Serben im Auftrag der westlichen Mäzene des Kosovos begangen worden sind.

Dieses Szenario birgt das Potential für eine schnelle Eskalation zu einem größeren Krieg, in dem Rußland und China Serbien unterstützen würden, wenn es zu einem militärischen Angriff des Westens auf Serbien unter dem Vorwand der Verteidigung der Kosovaren käme. Es ist also leicht verständlich, daß der Balkan ein Pulverfass bleibt, das auf seine Zündung wartet. Ian]




Am 26. März ist eine friedliche Versammlung von Serben im kosovarischen Mitrovica* von Militanten angegriffen worden, wobei Dutzende Serben schrecklich verprügelt worden sind. Der Chef des Regierungsbüros für das Kosovo und Metochien, Marko Djuric, ist gewaltsam verhaftet worden. Später wurde er aus dem Territorium des Kosovos und Metochiens abgeschoben.

Sonntag, 1. April 2018

So funktioniert Crowdfunding!



Transparenzbericht: Spendenaufkommen im März 2018


File:Eure Armut kotzt mich an..jpg


Bei 47 veröffentlichten Beiträgen und 30.990 diesbezüglichen Seitenaufrufen im Monat März, belief sich das Spendenaufkommen für das Blog auf insgesamt 40,00 Euro. 

Seit Bestehen des Blogs spendeten ab Juni 2017 insgesamt 13 Leser ganze 198,- Euro.

Samstag, 31. März 2018

Blogbeschreibung aktualisiert – Woraus besteht diese Angebot, und ist es tatächlich überhaupt nichts wert?

Heute wurde die Blogbeschreibung von wunderhaft aktualisiert, um die Leser auf dem aktuellen Stand der Entwicklung von Seite und Redaktion zu halten. Zunächst habe ich mich auf die vielen positiven Entwicklungen beschränkt und mich kurz gefaßt, auch wenn es hierüber noch wesentlich mehr zu berichten gäbe.

Exklusiv: Über Krieg und Frieden

Von Galima Galiullina, Ph.D
Übersetzt von wunderhaft

Ich glaube an die Weisheit der Menschen in Rußland, ich glaube an ihre Entschlossenheit ihr Land vor dem rasenden Versagern des Kolonialistenpacks zu bewahren. Seid stark, seid stolz und seid unbestechlich! Die normalen Menschen der ganzen Welt hoffen auf Euch.


Präsident Putin besucht Familien in Kemerowo – 28. März 2018

28. März 2018, Veterans Today
Heute will ich mich, dieser extrem gefährlichen Situation angemessen, kurz fassen. Bei dem Gedanken, wie verschiedene Ereignisse der vergangenen Tage in Zeit und Raum konvergieren (zusammenlaufen, sich einander nähern), wage ich anzunehmen, daß es sich bei dem folgenden Drehbuch um die libysche Version handelt. Jedoch komme ich zu einen völlig anderen Ergebnis.

Syrien – Kriegsbericht vom 30. März 2018: Russische Truppen vereiteln eine Serie von Terroranschlägen in Ost Ghouta

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




30. März 2018, SouthFront
Wie der russische Verteidigungsminister, Sergei Shogui, am 29. März erklärte, hat das russische Militär zahlreiche Selbstmordanschläge auf Busse verhindert, die Milizen mit deren Familien aus dem damaszenischen Vorort, Ost Ghouta, evakuiert haben.

Freitag, 30. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 29. März 2018: Syrien gelobt die Rückeroberung sämtlicher ´besetzter Gebiete´

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




29. März 2018, SouthFront
Der ständige Vertreter Syriens bei den Vereinten Nationen (VN), Baschar al-Dschafari, hat während einer Sitzung des Sicherheitsrats der VN erklärt, daß Syrien entschlossen ist, die Kontrolle über die von Terroristen oder feindlichen ausländischen Mächten besetzten Gebiete zurückzuerlangen.

Die Umbenennung des Kriegs gegen Palästina von 1948: Teilung, Enteignung und Zersplitterung

Von Richard Falk via Global Research
Übersetzt von wunderhaft mit freundlicher Unterstützung von Evelyn Hecht-Galinski


24. März 2018, Global Justice in the 21st Century

Die Kontrolle des Diskurses


Israel ist es über die Jahre hervorragend gelungen die öffentliche Diskussion über die Zukunft Palästinas zu gestalten und in die Irre zu führen. Einer der ersten Erfolge auf diesem Weg war der wesentliche Propagandasieg, den Krieg von 1948 international unter dem Begriff "Unabhängigkeitskrieg" bekannt zu machen. Eine solche Bezeichnung entzieht den Palästinensern das politische Bewußtsein und verdreht die tieferen menschlichen und politischen Folgen dieses Krieges. Sprache ist bedeutsam, besonders in lebenswichtigen Umständen, unter denen es Sieger und Besiegte gibt, eine Wahrheit, die vor allem für einen Vertreibungskrieg gilt.

Donnerstag, 29. März 2018

Werbung: Kostenlose Enthauptung in Koblenz

Satire?

Es gibt bisher vermutlich kein günstigeres Angebot für Angehörige der vermeintlich überflüssigen "Köterrasse", als ihr jämmerliches Schicksal durch eine kostenlose Enthauptung am Koblenzer Hauptfriedhof mit ihrem eigenen Blut "besiegeln" zu lassen.

Kostendeckend: 350 Polizisten und ein Hubschrauber für zwei Festnahmen benötigt

O schöne neue Welt...

Syrien – Kriegsbericht vom 28. März 2018: Tiger-Kräfte werden Douma stürmen, falls keine Einigung erreicht wird

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




28. März 2018, SouthFront
Am 27. März haben die Türkischen Streitkräfte (TAF) und die Freie Syrische Armee (FSA) mit einem Vorstoß zur Eroberung der südöstlich von Afrin gelegenen Stadt, Tall Rifaat*, in Nordsyrien begonnen.

Mittwoch, 28. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 27. März 2018: Die Türkei bereitet eine Intervention im Irak vor

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




27. März 2018, SouthFront
Laut dem russischen Zentrum zur Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, haben am 26. März 6.749 Milizionäre von Faylaq al-Rahman gemeinsam mit ihren Angehörigen den südlichen Teil von Ost Ghouta verlassen und sind mit 110 Bussen in den von Milizen gehaltenen Teil der Provinz Idlib gebracht worden. Während der vergangenen drei Tage sind 13.190 Milizen und ihre Familienmitglieder aus Ost Ghouta evakuiert worden. Auch hat Faylaq al-Rahman 26 syrische Soldaten und Zivilisten gemäß der Evakuierungsvereinbarung aus der Gefangenschaft entlassen.

Dienstag, 27. März 2018

Kurzfristige Veranstaltungshinweise für Jazz-Liebhaber in Berlin und Köln


GILAD ATZMON &
THE ORIENT HOUSE ENSEMBLE

Am Rand eines Nuklearkriegs – Paul Craig Roberts

Von Dr. Paul Craig Roberts
Übersetzt von wunderhaft


26. März 2018, Institute for Political Economy
Man fragt sich, ob diese jüngsten, von Washington unterstützten, extrem provokativen und feindseligen Vorwürfe gegen Rußland, das Vorspiel zum Krieg sind. Es gibt keine Grundlage für die Behauptung des VS-Außenministeriums, daß "Rußland am 4. März in Salisbury ein waffenfähiges Nervengift benutzt hat, um an einem britischen Staatsbürger und dessen Tochter einen Mordvesruch zu verüben.
https://www.zerohedge.com/news/2018-03-26/trump-expel-60-russian-diplomats-shut-seattle-consulate

Montag, 26. März 2018

Cem Özdemir als Sinnbild für den "Realitätsverlust" der GRÜNEN und das "Bildungsproblem" an deutschen Schulen


26. März 2018, eigener Bericht
http://www.dts-nachrichtenagentur.de/bilder2/dts_image_11827_bctageesoq_1073_210_130.jpg
Unter dem Titel, "Özdemir will verpflichtende Elternabende", berichtete MMnews heute über ein Interview der BILD mit dem ehemaligen Grünen-Vorsitzenden und Vorzeige-Betroffenen, Cem Özdemir, in dem er sich für klare Regelungen zur Vorbeugung von Rassismus (gemeint hat er wahrscheinlich ausschließlich rassistische Äußerungen gegen jüdische und mohammedanische Schüler durch ihre bis in alle Ewigkeit schuldigen Schulkameraden der deutschen "Köterrasse") an deutschen Schulen aussprach.

Syrien – Kriegsbericht vom 26. März 2018: Die Syrische Armee ist im Begriff die volle Kontrolle über Ost Ghouta zu erlangen

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




26. März 2018, SouthFront
Die Entwicklung in dem Vorort von Damaskus, Ost Ghouta, wo die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten kurz davor stehen die gesamte Region von Milizen zu befreien, schreitet rapide voran.

Sonntag, 25. März 2018

Kostenlos Bus fahren

Von Hadmud Danisch


24. März 2018, Danisch.de
Ratet mal, wo die vielen „Gegendemonstranten” herkommen.

Militärische Siege und die Diplomatie der Türkei. Was künftig zu erwarten ist / Anmerkung

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft

 
[Anm. der Redaktion: Dieser kurze Beitrag ist sowohl äußerst aktuell und interessant als auch ein Beweis dafür, wie hochwertig und zutreffend die hier seit Jahren veröffentlichten Analysen sind. Und noch etwas: Während diese Übersetzung, bis zum 25.03.2018 um 22:30 Uhr, hier 95-mal gelesen wurde, ist sie bei SouthFront bereits 235-mal aufgerufen worden, ohne dort, anders als hier, von Agenturen verlinkt worden zu sein. Denken Sie einfach mal darüber nach. A.]




24. März 2018, SouthFront
In den vergangenen Tagen hat die Türkei den eindrucksvollsten Sieg seit dem Griechisch-Türkischen Krieg* von 1919-1922 errungen. Am 18 März haben die Türkischen Streitkräfte (TAF) und die Freie Syrische Armee (FSA), nach einer zweimonatigen Militäroperation im Nordwesten Syriens, die von den Kurdischen Volksverteidigungseinheiten besetzte Stadt Afrin erobert. Der "Operation Olivenzweig" genannte Vorstoß fand in den über ihn in heroischen Worten berichtenden türkischen Medien umfangreiche Beachtung und hat das Land in einen patriotischen Taumel gestürzt.

Samstag, 24. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 23. März 2018: Milizen ziehen sich aus mehreren Gegenden in der Ost Ghouta zurück

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




 23. März 2018, SouthFront
Am 22. März haben die Türkischen Streitkräft (TAF) und die Freie Syrische Armee (FSA) die Dörfer Baay, Basufan, Kafr Nabu und Burj Haydar südlich der Stadt Afrin von den Kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) eingenommen.Laut unbestätigten Berichten, soll die Artillerie der TAF sogar Stellungen der Syrisch Arabischen Armee nördlich der Stadt Aleppo angegriffen haben.

Donnerstag, 22. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 22. März 2018: Syrische Armee erlangt Kontrolle über Harasta, Milizen ziehen sich zurück

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




22. März 2018, SouthFront
Etwa 1.500 Milizen von Ahrar al-Sham und 6.000 Zivilisten, meist Familienangehörige der Milizen, sollen die Region Harasta in der Ost Ghouta unter einem Evakuierungsabkommen mit der Syrischen Regierung vom 22. März verlassen.

Weißhelme mißbrauchen Kinder zur ´Herstellung von Zustimmung´ für einen ´humanitären Krieg´

Von Vanessa Beeley
Übersetzt von wunderhaft


http://21stcenturywire.com/wp-content/uploads/2018/03/Child-collage-768x768.jpg
Die Weißhelme haben endlose Aufnahmen davon gemacht, wie eizelne Kinder durch stets ähnliche Trümmerlandschaften getragen werden

20. März 2018, 21st CENTURY WIRE
In Syrien sehen wir den beispiellosen Mißbrauch von Kindern als Propagandawerkzeuge zugunsten eines "humanitären" Krieges in dem weitere Kinder getötet werden. Keine andere Organisation mißbraucht Bilder von Kindern mit solch weltweiter Wirkung, wie die von NATO-Mitgliedstaaten finanzierten Weißhelme.

Syrien – Kriegsbericht vom 21. März 2018: Drei Giftgasangriffe vereitelt

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




21. März 2018, SouthFront
Wie der russische Verteidigungsminister, Sergey Shoigu, am 20. März mitgeteilt hat, sind in der vergangenen Woche in Syrien drei von den Milizen geplante Giftgasangriffe vereitelt worden.

Mittwoch, 21. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 20. März 2018: Die Vereinigten Staaten errichten eine Militärgarnison auf dem größten syrischen Ölfeld

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




20. März 2018, SouthFront
Die Vereinigten Staaten (VS) sollen, laut Berichten, eine der in at-Tanf* ähnliche Militärgarnison auf den Ölfeldern von Omar in der Provinz Deir ez-Zor errichten. In Anbetracht des Versuchs der VS ihre Militärpräsenz  in Syrien so lange wie möglich aufrechtzuerhalten, scheint Washington die syrischen Öl- und Gasreserven als nützliches Instrument zur Erlangung eines zusätzlichen finanziellen Gewinns durch ihre Besetzung des östlichen Teils des Landes zu erachten.

Dienstag, 20. März 2018

Kriegsauslöser. Wird ein "Katastrophales Ereignis" einen totalen Krieg entfachen? Lassen wir das noch einmal zu?

Von Prof. Graeme McQueen
Übersetzt von wunderhaft


Das Attentat auf  Erzherzog Franz Ferdinand am 28. Juni 1914 hat zum 1. Weltkrieg geführt. Der Zwischenfall am Golf von Tonkin am 4. August 1964 hat den Vietnamkrieg möglich gemacht.


Anmerkung der Redaktion von Global Research:

Sind Russia-Gate, Nowitschok, Ost Ghouta, False Flags?

Diese sorgfältig recherchierte Artikel von Professor Graeme McQueen präsentiert einen zeitgemäßen historischen Gesichtspunkt, der regelmäßig sowohl von den Mainstream Medien als auch von Suchmaschinen "zensiert" wird. Die Gefahr eines 3. Weltkriegs erscheint nicht auf den Titelseiten der Zeitungen.

Ziehen Sie bitte in Betracht Prof. McQueens Artikel ihren Freunden und Kollegen zu empfehlen und ihn auf alternativen Medien und Blogs weiter zu veröffentlichen.

Die Gefahr eines 3. Weltkriegs ist real, zumal keine Friedensbewegung in Sicht ist. In den Vereinigten Staaten (VS), Kanada und der EU ist die Friedensbewegung erloschen und gegenüber den umfassenden Auswirkungen eines Nuklearkriegs unkundig.

Aus diesem Grund, liebe Leser, bitten wir Sie um Ihre Hilfe und Unterstützung. Es existiert eine reale "Verschwörung", um einen Krieg auszulösen. Das ist die Wahrheit. Bauen sie Kommunikationsnetzwerke auf, verbreiten Sie die Nachricht und organisieren Sie sich auf der Graswurzelebene.

Mit Prof. Mc Queens Worten:
"Unsere Aufgabe ist klar. Wir müssen sowohl unsere investigative als auch unsere kommunikativen Ressourcen mobilisieren, um die Bemühungen jener zunichte zu machen, die auf die Planung und Förderung von Kriegsauslösern spezialisiert sind und das Kriegssystem aufrechterhalten wollen. Wir habe im 20. Jahrhundert über 100 Millionen Menschenleben an den Krieg verloren. Lassen wir dies wirklich noch einmal geschehen?"
Michel Chossudovsky, Herausgeber von Global Research, am 18 März 2018

***


18. März 2018, Global Research
Wenn wir die westlichen Regierung dabei beobachten, wie sie ihre Gegner auf die Probe stellen – heute den Iran, morgen Nordkorea und dann Rußland und China – stockt uns der Atem. Mit Angst warten wir auf ein katastrophales Ereignis, das einen Krieg entzünden wird. Jetzt ist die Zeit gekommen, über solch kataklystische Ereignisse nachzudenken, sie zu verstehen und uns auf sie vorzubereiten.

Das Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand am 28. Juni 1914 hat zum 1. Weltkrieg geführt. Der Zwischenfall am Golf von Tonkin am 4. August 1964 hat den Vietnamkrieg möglich gemacht.

Montag, 19. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 19. März 2018: Schlacht in Ost Ghouta in der Endphase, Afrin fällt

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




19. März 2018, SouthFront
Am 18. März haben die Türkischen Streitkräfte (TAF) und die Freie Syrische Armee (FSA) die volle Kontrolle über die Stadt Afrin erlangt.

Sonntag, 18. März 2018

Staatsterrorismus verstehen: Formen - Motive - Mitspieler

Von sandy beach



Am 18.03.2018 veröffentlicht

Quelle: https://youtu.be/IaUX8S8a6n8


 
Bitte unterstützen Sie den gefährdeten Erhalt dieses unabhängigen, werbefreien Blogs mit einer 
Spende, und empfehlen Sie es weiter.

Herzlichen Dank!

Washington Post: Winston Churchill, ein "Massenmörder"

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft




13. März 2018, Veterans Today
Schließlich haben einige Menschen bei der Washington Post doch genügend gesunden Menschenverstand, um Dinge zu sagen, die fast nicht druckfähig sind. Die Post hat kürzlich einen Artikel von Shashi Tharoor veröffentlicht, in dem dieser behauptet, daß Churchill ein massenmordender Clown gewesen sei.

Zeit ist Geld: Erinnern Sie sich noch?

Von  Volker400


[Anm: Im Gegensatz zu heute, war vor vierzig Jahren zumindest auf Die Bahn noch Verlaß.]



Samstag, 17. März 2018

Gilad Atzmon benötigt dringend Ihre sofortige Untersützung!

Von Gilad Atzmon
Übersetzt von wunderhaft


https://static1.squarespace.com/static/544680b5e4b0149c3cfddd3b/t/5aab9ede03ce64303665a758/1521196785445/Support+Gilad.jpg?format=750w


16. März 2018, Gilad Atzmon
Ich bin vom Vorsitzenden der Campaign Against Antisemitism, Gideon Falter*, beim Obersten Gerichtshof von England wegen Verleumdung verklagt worden. Ich habe entschieden diesen wichtigen Kampf für die Meinungsfreiheit aufzunehmen, obwohl dies das ernsthafte Risiko birgt mich und meine Familien in den Bankrott zu treiben.

Krieg mit Rußland: Zwei große amerikanische Mythen

Von The Saker
Übersetzt von wunderhaft


shutterstock_748964827



11. November 2017, The Unz Rewiew
Es existieren zwei große Mythen, die sich tief in die Köpfe der meisten Amerikaner eingegraben haben, extrem gefährlich sind und zu einem Krieg mit Rußland führen können.

Freitag, 16. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 16. März 2018: Die Armee hat über 12.500 Zivilisten aus Ost Ghouta evakuiert

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




16. März 2018, SouthFront
Am 15. März hat die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten die Ortschaft  Hamuriyah in der bei Damaskus gelegenen Ost Ghouta von Mitgliedern der Gruppen, Hayat Tahrir al-Sham (ehemals Jabhat al-Nusra, der syrischen Sproß von Al-Qaida) und Faylaq al-Rahman,  befreit.

Video: Spaß ohne Ende auf der Leipziger Buchmesse!

Von Der Volkslehrer




Am 15.03.2018 veröffentlicht
Liebe Freunde, was Ihr hier zu sehen bekommt, wird Euch erschüttern.

Donnerstag, 15. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 15. März 2018: Militärischer Vorstoß von Milizen in Nord-Hama ist am Ende gescheitert

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




15. März 2018, SouthFront
Am 14. März habe Gruppen der so genannten "moderate Opposition" mit einem groß angelegten Angriff auf Stellungen der Syrischen Armee (SAA) im Norden von Hama begonnen und die Ortschaften al-Hammamiyat und Karnaz eingenommen.

Mittwoch, 14. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 14. März 2018: Regierungskräfte befreien Schlüsselregion im Süden von Damskus

Von Southfront
Übersetzt von wunderhaft




14. März 2018, SouthFront
Am 13. März ist die Syrisch Arabische Armee (SAA) in die Region des südlichen Stadtteils von Damaskus, al-Qadam,  vorgedrungen, nachdem die Bewohner von dort evakuiert worden waren. Die militanten Gruppen sind vorher dazu gedrängt worden eine eine Einverständniserklärung zur Evakuierung mit Damaskus zu unterzeichnen, nachdem im Flüchtlingslager, Jarmuk*, operierende  Einheiten des ISIS ihre Verteidigungsstellungen größtenteils überrannt hatten.

Syrien – Kriegsbericht vom 13. März 2018: VS drohen offiziell mit Angriff auf die Syrische Armee

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




13. März 2018, SouthFront
Am 12. März hat die Botschafterin der Vereinigten Staaten (VS) bei den Vereinten Nationen (VN), Nikki Haley, tatsächlich damit gedroht die Syrischen Regierungsstreitkräfte anzugreifen, wenn diese ihre Operationen gegen die Terroristen in der Ost Ghouta nicht beenden.

Dienstag, 13. März 2018

Mit Unterstützung der Vereinigten Staaten? Terroristen von al-Nusra haben in Ost Ghouta Chlorgas eingesetzt

Von VT
Übersetzt von wunderhaft



12. März 2018, Veterans Today
Rußlands Sonderbeauftragter bei den Vereinten Nationen (VN), Wassili Nebenzja hat militante Gruppen in Ost Ghouta beschuldigt Chlorgas eingesetzt zu haben, während er betonte, daß die syrische Regierung jedes Recht dazu habe die "Brutstätte des Terrorismus" nahe ihrer Hauptstadt zu auszurotten.

Montag, 12. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 12. März 2018: Verteidigungstellung der Milizen in Ost Ghouta kollabiert

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




12. März 2018, SouthFront
Am vergangenen Wochenende ist eine Verteidigungsstellung militanter Gruppen in Ost Ghouta unter dem Druck der Syrisch Arabischen Armee (SAA) und ihrer Verbündeten zusammengebrochen, und die von den Milizen gehaltene Tasche in zwei Teile gespalten worden.

Sonntag, 11. März 2018

"Fake News" und der 3. Weltkrieg. Die Gefahr der atomaren Vernichtung

Von Prof. Michel Chossudovsky
Übersetzt von wunderhaft


Wir stehen an einem gefährlichen Scheideweg unserer Geschichte


9. März 2018, Global Research
Die Gefahren eines Dritten Weltkriegs werden für gewöhnlich von den Medien verschleiert. Die Mainstream Medien, die das Märchen vom Führen eines Atomkriegs als friedensstiftende Maßnahme stillschweigend aufrechterhalten, sind von einer Fantasiewelt durchdrungen.

Mittwoch, 7. März 2018

Die Freak Show der AZZer mit Tom Pessha in der Hauptrolle

Von Gillad Atzmon
Übersetzt von wunderhaft


https://static1.squarespace.com/static/544680b5e4b0149c3cfddd3b/t/5a9d8964ec212dab120ab2f1/1520273801487/freakalach.jpg?format=750w


Bislang wird der Diskurs der Unterdrückten über die Befindlichkeiten des Unterdrückers definiert.


5. März 2018, GILAD ATZMON
Wenn Sie verstehen wollen, wie die jüdische Herrschaft über die palästinensische Solidaritätsbewegung deren Bemühen zum Entgleisen gebracht und die völlige Erstarrung der Bewegung verursacht hat, können Sie die Erklärung bei 972.com und Tom Pessah finden.

Syrien – Kriegsbericht vom 6. März 2018: Milizen ziehen sich unter dem Druck der Syrischen Armee aus Ost Ghouta zurück

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




6. März 2018, SouthFront
Gemeinsam mit ihren Verbündeten gehen die Syrisch Arabische Armee und die Tigerkräfte weiterhin gegen Stellungen von Hayat Tahrir al-Sham und andere militante Gruppen in den Regionen um Harasta, Hawsh Ashari, Bayt Siwwa in der Ost-Ghouta vor. Auch sind Regierungstruppen in Region Rayhan eingedrungen, waren jedoch bisher nicht in der Lage sie zu halten.

So funktioniert Crowdfunding nicht!

Wir wissen nicht wer den bescheidenen Lebenswandel und die Arbeit sowie die oftmals teure Ausrüstung von gut etablierten Unternehmen der "Kollegen" in der vermeintlich "freien, alternativen Medienlandschaft" und vor allem das deren hoffentlich nicht am Hungertuch nagenden Mitarbeiter und Familien finanziert.

Dienstag, 6. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 5. Februar 2018: Tigerkräfte befreien großes Areal in der Ost Ghouta von den Milizen

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft





5.Februar 2018, SouthFront
Am vergangenen Wochenende haben die Syrisch Arabische Armee, die Tigerkräfte, die 4. Panzerdivision und andere regierungsnahe Einheiten dem Widerstand militanter Gruppen dem in der Nähe von Damaskus gelegenen östlichen Teil der Ost Ghouta einen verheerenden Schlag versetzt.

Montag, 5. März 2018

Der Krake des Faschismus

Von Khalid Amayreh
Übersetzt von wunderhaft


Ich weiß nicht vor wie vielen Jahren die israelische Regierung einen Untersuchungsausschuß hätte einrichten sollen, um zu erforschen warum die israelische Gesellschaft dem Kraken des Faschismus erlegen ist. Jedoch wäre es inzwischen wahrscheinlich zu spät dafür, weil bereits zu viele Tränen und Blut darüber vergossen worden wären.



Karikatur von Dradin Kastell


In Israel: Faschismus ist klar und deutlich vernehmbar


1. März 2018, DESERTPEACE
Ich habe auf den Webseiten verschiedener israelischer Leitmedien und Medienkanäle die Aufmerksamkeit israelisch-jüdischer Provokateure und Kommentatoren auf mich gezogen.

Der oftmals hitzige Austausch von Argumenten hat verdeutlicht, in welche hohem Ausmaß Faschismus, Fanatismus, Rassismus und Borniertheit das Unterbewußtsein und die Gesinnung der israelisch-jüdischen Gesellschaft durchdrungen hat.

Ich habe, und nicht nur in diesem Forum, stets vertreten, daß sich die israelisch-jüdische Gesellschaft unglaublich weit in Richtung eines üblen Rassismus und Faschismus bewegt. Nach meinen letzten Erfahrungen mit den Cyberspace-Wächtern des sarkosanten Golems (Israel) bin ich ziemlich schockiert von der Richtigkeit meiner ehemaligen Annahmen.

Die zornigsten Kommentatoren und Provokateure auf den Webseiten israelischer Medienkanäle scheinen einen wesentlichen Querschnitt der israelisch-jüdischen Gesellschaft zu repräsentieren. Ich würde nicht ausschließen, daß diese Leute die Ansichten  der überwältigenden Mehrheit der israelischen Juden repräsentieren, besonders hinsichtlich des Konflikts mit den Palästinensern...
Nachdem ich ihre Botschaften sorgfältig studiert hatte, habe ich gemerkt, daß das Denken dieser Leute vollkommen von blindem religiösen Eifer durchtränkt ist und in hohen Maße realen Faschismus beherbergt. Beispielsweise würden diese Menschen das Prinzip der einfachen menschlichen Qualität nicht akzeptieren, und ich habe festgestellt, daß sie dazu tendieren in ihrem Diskurs recht beleidigend zu sein, indem sie regelmäßig und in hohem Maß Beschimpfungen und persönliche Angriffe verwenden, anstatt logischer Argumente und den Diskurs.

Sie haben reichlich von starken Beiwörtern, wie "Nazi", Gebrauch gemacht, um schlechte Kritik an Israel und dessen Politik zu erwidern.

Als ich sie mit Passagen aus der Thora konfrontiert habe, welche die menschliche Gleichheit unterstützen, haben sie diese Passagen rundum zurückgewiesen oder ihre Bedeutung so verdreht, damit sie zu ihren rassistischen Überzeugungen passen.

Außerdem habe ich festgestellt, daß sie sämtliche Muslime als "Islamo-Nazis" bezeichneten, und viele von Ihnen einen weltweiten Genozid forderten, der keinen Muslim am Leben ließe.

Einer dieser, kürzlich aus Mineapolis nach Israel eingewanderter Provokateure hat geäußert, "daß der Nationalsozialismus nur schlecht gewesen sei, weil er sich gegen Juden gerichtet hat.....andererseits jedoch eine herrliche Sache gewesen wäre, wenn er das Leben von sechs Millionen Muslimen ausgelöscht hätte"!

Als ich die Religion erörtert habe, habe ich festgestellt , daß israelisch-jüdische Provokateure eine besonders obszöne Sprache gegen die Symbole und Anhänger anderer Religionen einsetzen. Für sie sind alle Muslime "Terroristen", die vernichtet werden müssen, und Mohammed ist der größte Terrorist! Jesus war der letzte Bastard und Maria die ultimative Hure!! Der giftige Haß und die Beleidigungen gegenüber Muslimen und in geringerem Ausmaß gegen Christen führt einen zu der Schlußfolgerung, daß diese Juden die größte Quelle für den in unserer Zeit existierenden Antisemitismus sind.

Die meisten israelisch-jüdischen Provokateure und Kommentatoren haben, wie vorherzusehen war, kriminelle, rassistische Vorstellungen von Palästinensern, von denen sie denken, daß sie entweder nach Arabien verbannt, von den Juden versklavt oder physich ausgerottet werden sollten.

Diejenigen, die die genozidale Lösung des Palästinenserproblems befürwortet hatten, haben damit argumentiert, daß die Welt diese kurz darauf aus ihrem Gedächtnis gelöscht haben würde! Interessanterweise waren Fragen nach menschenwürdigem Leben, den Menschenrechte und dem Völkerrecht bedeutungslos für sie.

Ich habe gegenüber einem jüdischen Siedler aus Kiryat Araba, nahe Hebron, ebenfalls einem  Einwanderer aus Nordamerika, argumentiert, daß die Ermordung unschuldiger Menschen eine schwere Verletzung der zehn Gebote sei, worauf er voller Überzeugung erwiderte: "Sie wollen mir meine Schrift erklären! "Du sollst nicht töten", bedeutet, Du sollst keinen Juden töten.

"Die Besten der Nichtjuden jedoch, töte sie"

Diese Erfahrung hat bei mir zu einem besseren und genaueren Verständnis von Zeev Sternhells* Traktat darüber geführt, daß das heutige Israel in hohem Maße den frühen Jahren des nationalsozialistischen Deutschlands gleicht.

Ich weiß nicht vor wie vielen Jahren die israelische Regierung einen Untersuchungsausschuß hätte einrichten sollen, um zu erforschen warum die israelische Gesellschaft dem Kraken des Faschismus erlegen ist. Jedoch wäre es inzwischen wahrscheinlich zu spät dafür, weil bereits zu viele Tränen und Blut darüber vergossen worden wären.

*******

Khalid Amayreh ist ein in Dura, nahe Hebron lebender palästinensischer Jounalist, dem das Verlassen der West Bank verwehrt wird. Er war über viele Jahre von den israelischen Militärbesatzungsbehörden in seinem Heimatdorf gefangen. Er ist Autor verschiedener Bücher und ist sowohl von israelischen als auch von palästinensischen Behörden mehrfach schikaniert und von letzeren auch inhaftiert worden.

***

DesertPeace ist ein Projekt von Steve Amsel, einem aus Amerika eingewanderten, in Jerusalem lebenden Friedensaktivisten und Menschenrechtlers. Sein Ziel ist die Herstellung eines gerechten und dauerhaften Friedens zwischen Israel und Palästina, während er gleichzeitig seinen weltweiten Kampf gegen Rassismus und für Frieden weiterführt.

Wie aus den mit DesertPeace verbundenen Seiten ersichtlich, besteht die Absicht des Autors darin, den Stimmen der Palästinenser und anderen eine Plattform zu geben, die an ihrem noblen Beweggrund, Gerechtigkeit zu erreichen, teilhaben.



Der mit dem * versehene Link wurde zusätzlich eingefügt.

zuletzt editiert:  6. März 2018, 12:30 Uhr

Bitte unterstützen Sie den Erhalt dieses unabhängigen, werbefreien Blogs durch möglichst regelmäßige 
Spenden, und empfehlen Sie es weiter.

Herzlichen Dank!

Samstag, 3. März 2018

Die Bedeutung russischer Kampfjets der 5. Generation in Syrien

Von The Saker
Übersetzt von wunderhaft


Sukhoi T-50/Su-57. Credit: Alex Beltyukov/Wikimedia Commons CC 3.0


2. März 2018, The Unz Review
Als ich eine E-Mail von einem Freund erhielt, der mir erzählte, daß ein Paar SU-57 bei der Landung auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt Kheimim gesehen worden ist, habe ich das sofort als Schwindel zurückgewiesen. Die Liste der Gründe, warum das nicht stimmen konnte, könnte Seiten  füllen. Das wußte ich, weshalb ich schlicht erwiderte: "Das ist ein Schwindel", und dachte nicht weiter darüber nach. Während der nächsten paar Tage ist diese Geschichte jedoch von zahlreichen Websites aufgegriffen worden, aber es ergab immer noch keinen Sinn. Was mich wirklich durcheinandergebracht hat war, daß offizielle russische Stellen den Bericht nicht dementierten aber beschlossen haben darüber zu schweigen. Dann wurden von zwei weiteren SU-57 berichtet. Und dann, plötzlich, wurden die russischen Medien mit Meldungen davon überhäuft, wie die SU-57, als "Vergeltung" für die dortige Tötung von russischen Mitgliedern privater militärischer Vertragsunternehmen durch die Vereinigten Staaten nach Syrien entsandt worden sind, und daß die SU-57 Ost Ghouta dem Erdboden gleichgemacht und dabei etwa "2000 Amerikaner" getötet haben sollen. Das war wirklich kompletter Unsinn, und so habe ich mich entschieden herauszufinden, was wirklich geschehen ist, und das ist, was ich herausgefunden habe.

Freitag, 2. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 1. März 2018: Syrische Armee überennt Verteidigungsstellungen der Milizen in Ost Ghouta

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




1. März 2018, SouthFront
Afrin, in der Ost Ghouta, und der von Milizen besetzte Teil der Provinz Idlib bleiben die beiden Brennpunkte in Syrien.

Eskalation in Syrien – wie weit läßt Rußland sich schikanieren?

Von The Saker
Übersetzt von wunderhaft


shutterstock_713961130


16. Februar 2018, The Unz Review
Die Ereignisse in Syrien haben sich in jüngster Zeit zum Schlechten gewendet, und es gibt zunehmende Hinweise darauf, daß die russische Eingreiftruppe in Syrien zum Ziel einer systematischer Kampagne "schikanöser Angriffe" geworden ist.

Donnerstag, 1. März 2018

Verfassungsimmunität als Funktionsstörung des Zentralmachtsystems

Von Ingmar Vetter


2. Februar 2018, VOLKSVOTE
Verfassungsimmunität oder Constitution Disorder Disease (CDD) ist eine Funktionsstörung des Zentralmachtsystems und somit ideologische Behinderung, welche vorwiegend bei deutschen Amtsträgern aus Gesetzgebung, vollziehender Gewalt und Rechtsprechung sowie deutschen Juristen im Allgemeinen auftritt. Es handelt sich um eine gefährliche psychopathologische Selbstverstümmelung (Automutilation) mit Suchtpotential.

Transparenzbericht: Spendenaufkommen im Februar 2018

Bei 34 veröffentlichten Beiträgen und 19.853 diesbezüglichen Seitenaufrufen im Monat Februar, belief sich das Spendenaufkommen für das Blog auf insgesamt 40,00 Euro.

Kurz hinterfragt: Völkermord an Weißen in Südafrika?

Gestern berichtete die Süddeutsche über einen vom südafrikanischen Parlament mit großer Mehrheit angenommenen Antrag zur entschädigungslosen Enteignung weißer Farmer, woraufhin nun bis zum 30. August 2018 eine diesbezügliche Verfassungsänderung geprüft werden soll.

Syrien – Kriegsbericht vom 28. Februar 2018: Die Vereinigten Staaten greifen, laut Meldungen, Regierungstruppen an. Die syrische Armee reagiert.

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




28. Februar 2018, SouthFront
Am Morgen des 27. Februar sind Berichte über einen Luftangriffe der VS-geführten Koalition gegen Regierungstruppen nahe des Dorfes Salhiya in der Provinz Deir ez-Zor aufgetaucht. Laut regierungsnahen Quellen hat die SAA mit dem Abschuß von Luftabwehrraketen auf das ihre Stellungen angreifende Flugzeug geantwortet.

Mittwoch, 28. Februar 2018

Vereinigte Staaten beabsichtigen unbegrenzte Besatzung des syrischen und irakischen Territoriums

Von Stephen Lendman
Übersetzt von wunderhaft


28. Februar 2018, Global Research
Sämtliche Kriege und hiermit verbundenen Besatzungen sind offenkundig illegal. Trump setzt fort, was seine Vorgänger begonnen haben.

Mit der Behauptung, daß Washington für die Aufrechterhaltung einer Militärpräsenz in Syrien und dem Irak keiner Genehmigung des Kongresses oder einer anderen Stelle bedarf, haben die Verantwortlichen im Pentagons und dem Außenministerium gelogen.

Dienstag, 27. Februar 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 27. Februar 2018: Türkei gewinnt die Kontrolle über Grenzstreifen in Afrin

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft





27.Februar 2018, SouthFront
Am 26. Februar haben die Türkischen Streitkräfte (TAF) und die Freie Syrische Armee, nachdem sie das Dorf Anqalah und nahe gelegene Stellungen von der kurdischen YPG erobert haben, das von der TAF gehaltene Gebiet im westlichen Aleppo mit dem im Südwesten Afrins verbunden.

Ex-Gefangener des ISIS: "Europa darf nicht naiv sein. Der islamische Staat ist überall."

Von Robert Spencer
Übersetzt von wunderhaft


Europäischen Behörden ist dieses Phänomen bisher völlig gleichgültig. Diese Gleichgültigkeit könnte Europas Todesurteil sein.




"Ex-Gefangener: ´Gib Acht Europa! Der IS ist überall", ins Englische übersetzt aus"Ex-gevangene: ‘Let op, Europa! IS is overal,'” von Cyril Rosman, AD, 26. Februar 2018 (thanks to VH)

26. Februar 2018, Jihad Watch
Er hat Gefängnisse des IS überlebt: fast ein Jahr unter ständiger, täglicher Folter. Erst einmal in Deutschland und in Sicherheit war Masoud Aqil überrascht erneut Mitgliedern des IS zu begegnen. "Europa darf nicht naiv sein."

Erdogan gelobt das gesamte Gebiet des einstigen Osmanischen Reiches zurückzuerobern – und mehr

Von Roger Spencer
Übersetzt von wunderhaft


21. Februar 2018, Jihad Watch
"Wir sagen bei jeder sich uns bietenden Gelegenheit, daß Syrien, der Irak und andere geographische Orte sich in unseren Herzen nicht von unserem eigenen Vaterland unterscheiden. Wir kämpfen so sehr darum, daß keine fremde Flagge wehen möge, wo adhan* rezitiert wird."

Montag, 26. Februar 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 26. Februar 2018: Tiger-Kräfte starten Bodenoffensive in Ost Ghouta

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




26. Februar 2018, SouthFront
Am 25. Februar haben die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten mit der Bodenoffensive ihrer Operation gegen feindliche Milizen in der nahe Damaskus gelegenen Region, Ost Ghouta, begonnen. Seit Beginn der Operation haben Streitkräfte der Regierung die Ortschaften Nashabiyah, Hazrama, Tal Farzat und Salehiya befreit und einen Angriff von Hayat Tahrir al-Sham (einst al-Nusra) im nördlichen Teil der Tasche zurückgeschlagen.

Weißhelme: VS-Außenministerium bewirbt ´DIE LETZTEN MÄNNER VON ALEPPO´

Von Vanessa Beeley
Übersetzt von wunderhaft





25. Februar 2018

Das VS-Außenministerium hat mit dieser unglaublichen Erklärung von Heather Nauert "seine eigenen Regeln gebrochen", indem diese unverholen den zweiten oscarnominierten Werbefilm über die Weißhelme* beworben und die MEDIEN aufgefordert hat dieses pseudohumanitäre Konstrukt, das von in anglo-amerikanischer Zusammenarbeit und mit beachtlichen finanziellen Mitteln der EU und Katars finanziert und produziert worden ist, ins Rampenlicht zu rücken. Die Weißhelme sind nachweislich mit der Nusra Front und anderen extremistischen Organisationen im Bund, die ebenfalls von der VS-Terrorkoalition bezahlt und bewaffnet werden, um Syrien zu destabilisieren und die syrische Regierung sowie ihren gewählten Präsidenten, Bashar Al Assad, zu stürzen. Diese unverschämte Werbung für ihren kostbarsten Propagandaagenten und Kriegslobbyisten innerhalb Syriens (der nun in Ost Ghouta integriert wird) ist eine weitere Demonstration der Wichtigkeit des Weißhelm-Konstrukts bei der Förderung der neokonservativen Ziele in Syrien und der gesamten Region.

Sonntag, 25. Februar 2018

Im Kampf gegen ISIS eingesetzte russische Dienstleister von US-Kanonanboot abgeschlachtet (Video gesichert)

Von Nahed Al-Husaini
Übersetzt von wunderhaft


[Anm. d. Übers.: Da die Abbildung der Realität nicht den allg. Geschäftsbedingungen von YouTube und dailymotion entspricht, hat dann auch letzteres Medienunternehmen das Video auf seinem Portal kadavergehorsam gelöscht. (Möglicherweise war ihnen diese Szene nicht  grausam genug. Jedes "Killerspiel" bietet mehr!) Wer sich den kaum 2 Minuten langen, schockierenden Bildbeweis, von dessen Inhalt der folgende Kurzbeitrag, unter anderem, handelt, ansehen wollte, konnte das bis in die späten Morgenstunden des 25. Februar bei VT noch tun. A.]






[Anm. des Herausgebers: So weit wir wissen, sind wir die Ersten, die dies veröffentlichen, möglicherweise würde es sonst, wegen der eventuell drohenden Konsequenzen niemand sonst tun. Jedoch sind wir genau deswegen hier, um der Öffentlichkeit behilflich zu sein zu begreifen, wie ihr Land tatsächlich handelt.
Dies ist der Beweis einer Infrarotkamera vom Einsatz eines Kanonenboots vom Typ AC-130*. Die Absicht bestand nicht darin nur die Fahrzeuge auszuschalten, sondern so viele Opfer wie möglich zu töten. Vorläufig soll jeder selbst beurteilen, ob die US wußten, daß es sich hierbei um von Rußland beauftragte Dienstleister gehandelt hat, deren Fahrzeuge auch nicht wie Militärfahrzeuge ausgesehen haben.
Was Sie hier sehen ist ein Massaker. Achten Sie darauf, daß alle in dieselbe Richtung fliehen, was ein Fehler gewesen ist. Sie sollten im rechten Winkel zu der Richtung fliehen, in die alle anderen rennen, wenn sie so unter Beschuß genommen werden wie hier, um sich kurz darauf auf den Boden zu werfen und tot zu spielen.

Und Sie sollten um Erlösung beten, während sie das tun...  Jim W. Dean ]

Jim's Anmerkungen werden nur aus Ihren Spenden via PayPal finanziert.
Jim's work includes research, field trips, Heritage TV Legacy archiving & more. Thanks for helping. Click to donate >>
*


24. Febeuar 2018, Veterans Today
Das grausame und abscheuliche Video wirft verschiedene Fragen auf: "Wofür setzt sich Rußland dort ein?", ...und... "Was für Menschen sind wir eigentlich?"