Mittwoch, 13. Dezember 2017

Die vorätzliche Verdummung Amerikas

Von Joachim Hagopian (zuerst veröffentlcht im August 2014)
Übersetzt von wunderhaft / Übersetzung als PDF



Das Letzte, was die Elite anstrebt, ist eine informierte, befähigte Öffentlichkeit, die jede Graswurzelbewegung zum Kampf gegen die Regierungstyrannei mobilisiert.

Diese Präsentation beschäftigt sich mit den unzähligen Wegen, auf denen die Machthaber in den Vereinigten Staaten die amerikanische Gesellschaft seit sehr langer Zeit herunter verdummt haben – und zwar unter sorgfältig kalkuliertem Vorsatz. Ursprünglich bedeutete der Begriff, dumbing down, der aus dem Jahr 1933 stammt und ein Slangausdruck unter Drehbuchautoren war, "das Skript so lange zu bearbeiten, bis es für die weniger gebildeten oder intelligenten Schichten attraktiv gewesen ist".

Das offensichtlichste Beispiel für die Verblödung der Amerikaner ist ihr gescheitertes öffentliches Bildungssystem. Vor nicht allzu langer Zeit galt das amerikanische Bildungssystem, durch das kostenlose Angebot des besten öffentlichen K-12* Bildungssystems auf dem Planeten, als das führende Modell für den Rest der Welt. Jedoch scheint, während der vielen Jahrzehnte, in denen ein Großteil restlichen Welt an uns vorbei gezogen ist, ein heimtückischer föderativer Plan zur Konditionierung und Gehirnwäsche der Bevölkerung in eine stumpfsinnige, roboterhafte Bürgerschaft umgesetzt worden zu sein, die einfach tut, was ihr gesagt wird, und tatsächlich beginnt die Gehirnwäsche schon früh in amerikanischen Schulen.

Jedoch scheint an dieser Stelle, bevor wir einem näheren Blick auf die vielen Wege werfen, auf denen wir über die Jahre überlistet und verblödet worden sind, ein klarer Blick auf ihre verheerenden Folgen äußerst angemessen zu sein. Unter trübsinnigen Warnungen vor einem bevorstehenden Kollaps, taumelt die US-Ökonomie, als Konsequenz aus zu vielen begonnenen Kriegen auf der ganzen Welt (seien es die längsten, kostspieligen Niederlagen ind der US-Geschichte oder die schnell steigende Anzahl schmutziger, kleiner geheimer Kriege an jeder Ecke des Globus oder Obamas Liebling, staatlich finanzierter Terrorismus aus einem mit Drohnen gespickten Himmel), nach wie vor in einer Rezession, ausgemergelt und abgeschnitten von lebenserhaltenden Systemen vor sich hin. Als Spielfigur des militärisch-industriellen Komplexes, hat die US-Regierung beschlossen einen dauerhaften Krieg gegen ihre eigene Bevölkerung zu führen. Diese verräterische Entscheidung hat die Mittelklasse dezimiert und eine zur College-Bildung verpflichtete Gesellschaftsschicht geschaffen, die sich tief verschuldet hat, um zu bestehen. Durch die ausgelagerte Basis des produzierenden Gewerbes, sind der soziale Aufstieg und der Amerikanische Traum zu tragischen Opfern des modernen Lebens geworden und zum nur noch traurigen, nostalgischen Andenken an die längst vergangene einstige Größe Amerikas.

Mit den Vereinigten Staaten als weltweit am höchsten verschuldete Nation, stecken die Amerikaner mit einem rapide untergehenden, überforderten Imperium, das verzweifelt versucht die einzige globale Supermacht zu bleiben, selbst wenn es für die gesamte Menschheit den Tod bedeutet,  in der Falle eines hoffnungslosen Kollateralschadens. Im eigenen Land ist die glücklose amerikanische Bevölkerung unter dem ständig umherziehenden Auge der Kriminalitätsüberwachung und einem brutal militarisierten Sicherheitsstaat, der seine Bürger wehrlos, ohne jegliche Sicherheit, Freiheit, Freizügigkeit oder Versteckmöglichkeit, zum Oper der Tyrannei und Unterdrückung ihrer eigenen Regierung geworden. Nach Jahrhunderten eines sorgfältig orchestrierten Konzepts, haben die Oligarchen der Bankenkabale schließlich erhalten, wozu sie sich verschworen und was sie intrigiert hatten. Eine weltweit erzwungene Austerität und Verarmung, die das Leben in Amerika und auf der ganzen Welt auf nahezu Drittweltstatus reduziert und absolute Kontrolle. Die Oligarchen setzen auf eine herunter verblödete Bevölkerung, die zu sehr mit Videospielen, Sportsendungen oder der letzten Fehlfunktion bei Kim Kardashians Kleidung beschäftigt ist, um überhaupt zu merken, daß ein langfristiger Eugenikplan der Oligarchie bereits auf dem Weg ist.

Auf dieses düstere Ergebnis wurde jedoch schon lange und an vielen Fronten hin gearbeitet. Über viele Jahrzehnte hat ein großes Experiment der sozialen Manipulation an der amerikanischen Jugend, zur stetigen Homogenisierung eines kleinsten gemeinsamen Nenners durch den Ersatz durch Mittelmäßigkeit, eine Generation von Jugendlichen geschaffen, die weder lesen und schreiben kann noch ansatzweise eigenem kritischen Denken fähig ist. Laut einer Studie des Bildungsministeriums* aus dem vergangenen Jahr können 19% der Highschoolabsolventen der Vereinigten Staaten nicht lesen, und 21% der Erwachsenen besitzen das Lesevermögen von Fünftklässlern, und diese alarmierenden Werte haben sich in den letzten zehn Jahren nicht verändert.

Die internationalen Testergebnisse der PISA-Studie aus dem Jahr 2012 weisen darauf hin, daß amerikanische Studenten noch deutlicher als in der Vergangenheit hinter praktisch sämtlichen entwickelten Nationen zurückliegen. China hat alle 65 Nationen übertroffen, während Jugendliche in den Vereinigten Staaten sich in den Fächern Mathematik, Lesen und Wissenschaft erneut im im Mittelfeld oder darunter befanden. Der Grund hierfür ist, daß das derzeitige Bildungssystem sich nicht mehr um die Basisrechtschreibung dreht, sondern schlicht eine Unterklasse von Hilfsarbeitern der Arbeiterschaft produziert. Diesen tragischen Fall der Anmut des einst großartigen amerikanischen Bildungssystems hat die Bildungsforscherin, Cynthia Weatherly, bezüglich des derzeitigen amerikanischen Bildungssystems, als "begrenztes Lernen für lebenslanges Arbeiten" beschrieben.

Jedoch ist dieses geplante System einer Neuen Weltordnung (NWO), die sich durch eine weltweite Planwirtschaft und ein geplantes weltweites Bildungssystem kennzeichnet, bereits seit mehr als hundert Jahren gefördert worden. Die Carnegie Foundation hat ihren eindeutigen Fahrplan zu absoluter oligarchischer Kontrolle schon in den 1930er Jahren betont. Die Whistleblowerin im Bildungsministerium, Charlotte Iserbyt, hat den konspirierten Niedergang des amerikanischen Bildungssystems in ihrer gut dokumentierten Chronik, The Deliberate Dumbing Down of America, aufgedeckt.


Es stellt sich heraus, daß Amerikas "Vater der modernen Erziehung", John Dewey*, ein unverschämter Bewunderer Stalins und dessen Bildungssystems, seine NWO-Agenda im Jahr 1947 verkündet hat:
"... die Errichtung einer wahren Weltordnung, einer Ordnung, in der sich die nationale Souveränität der Weltautorität unterordnet...
Ebenso hat der erste gewählte UNESCO-Generalsekretär, der britische Professor Julian Huxley* (der Bruder von Aldous Huxley, dem Autor von "Schöne Neue Welt"), im Jahr 1949 die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur veranlaßt Broschüren herauszugeben, in welchen die Wichtigkeit betont wurde, Kinder frei von jeglichen nationalen Zugehörigkeitsgefühlen, Patriotismus oder Familienloyalitäten zu erziehen, die als größte Hindernisse für ihre dämonischen Ambitionen erkannt worden waren:
"Solange das Kind die vergiftete Luft des Nationalismus atmet, kann die Erziehung zu globalem Denken nur prekäre Ergebnisse liefern."
Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung bei der Arbeit mit dem kaputten amerikanischen Kinder- und Jugendhilfesystem, schrieb ich vor einigen Wochen einen Artikel über den derzeitigen Angriff dieses Systems auf die moderne amerikanische Familie. Dieser Angriff ist jedoch Teil eines umfangreicheren, grenzübergreifenden Angriffs durch die gesamte US-Regierung. Die föderalistischen Faschisten in Washington haben sich bemüht auch durch durch das staatliche Bildungswesen einen Angriff auf die amerikanische Familie zu starten. Ähnlich der Trennung von Kirche und Staat, fordert die Verfassung ausdrücklich eine besondere Abgrenzung der Bundesregierung, um außerhalb erzieherischer Belange zu bleiben, deren Regelung traditionell in den Händen der souveränen Staaten und Kommunen liegt. Allerdings diktiert Washington, seit die US-Verfassung unter Beschuß steht, die Zustimmung der 1600 Schulbezirke der Vereinigten Staaten zu ihren Anordnungen, um eine Sperrung von Bundesmitteln zu vermeiden. Daher stehen die Schulbezirke des gesamten Landes momentan unter einem subversiven Beschuß durch den langen Arm unserer autoritären, totalitären Regierung.

Wie bei all den mächtigsten amerikanischen Institutionen hat die Privatisierung ihre häßliche Fratze auch in das öffentliche Bildungswesen gesteckt. Nach dem Jahresbudget des Verteidigungsministerium fließt die zweitgrößte Menge an Steuergeldern für den gesamten öffentlichen Sektor in das Bildungsministerium. Das frei wählbare Budget für Bildung wird im Jahr 2015 $ 68, 6 Milliarden Dollar betragen. Und heutzutage werden die meisten dieser Dollars für die Privatisierung eines ohnehin schon gescheiterten Bildungssystems verschleudert. Durch den privaten Betrieb von Charterschulen* und staatlich verordnete Programme, wie das Common Core*, wurde Eltern, Lehrern und gewählten lokalen Schulträgern die Kontrolle entzogen.

Mit orwellschen Zweisprech wurde die betrügerische "freie Wahl der Schule" durch öffentlich geförderte Programme wie Common Core als notwendige Antwort zur zur Erhöhung der Bildungsstandards verkauft.  Sollte ein Schulbezirk auch nur einen Dollar von der Bundesregierung erhalten, muß er automatisch die Kontrolle an die Bundesbehörden abtreten, die den Kommunen keine Wahl lassen. Mit 43 von 50 Staaten, die dem Common Core bereits beigetreten sind, befindet sich die von lokalen Kommunen und Staaten betriebene öffentliche Bildung offensichtlich im Belagerungszustand. Die staatliche Agenda besteht in der Abschaffung kommunaler Schulträger, der Preisgabe des von A bis F gestaffelten Systems und der Übernahme der Kontrolle des Curriculums. Verborgen im Kleingedruckten befindet sich das nicht so leicht zu erkennende Trojanische Pferd, das dieselbe Neue Weltordnung propagiert wie Dewey und Huxley sieben Jahrzehnte vorher. Wohl oder übel, sind sogar die Schüler von Hausunterricht, von privaten Schulen und die der sieben Staaten betroffen, die nicht am Comon Core teilnehmen, da die Schulbuchverlage sich beeilt haben ihre Bücher gemäß dem Dogma der Common Core Satandards anzupassen.

Die von Deweys "Progressiver Erziehung" überlieferte Doktrin des Common Core wurde geschaffen um den beeinflußbaren Verstand von Kindern zu programmieren und für das Konzept des Kollektivismus vorzubereiten. Das Gruppenbewußtein wird in dem Maß für weitaus wichtiger gehalten als das Bewußtseins des Individuums, weil der Wert, den ein Kind hat, nur so hoch ist, wie der Wert, den es für die Gruppe hat. Als Individuum hat man nur einen geringen Eigenwert als menschliches Lebewesen, ohne den größeren Kontext der sich für den Gruppenerhalt aufopfernden Arbeiterbiene.

Der starke Fokus auf die öffentliche Bildung heutzutage ist in erster Linie auf eine standardisierte Prüfungsleistung und die Ausbreitung privater Charterschulen mit vollständig von privaten Vertragsunternehmen gestalteten Prüfungen begrenzt, welche die Autorität auf allen Ebenen ergriffen haben, vom Staat über lokale Gemeinden, bis zu individuellen Lehrplänen und selbst unterrichtenden Eltern, die weitgehend von Unterrichtssoftware ersetzt werden. Wenig Wert oder Beachtung wird von den heutigen, zielgerichteten Politikern jedoch auf jene Schüler gelegt, die in all diesen Tests schlecht abschneiden. Um die Umstände noch zu verschlimmern, werden die Ergebnisse auch noch veröffentlicht, was jene Kinder nur traumatisiert und die Schulen weit unter den Durchschnitt fallen läßt. Als minderwertig gebrandmarkt zu werden trägt zu stigmatisierenden Effekten wie Scham oder geringem Selbstwertgefühl bei, was einen Menschen verletzen und ihn sein ganzes Leben lang verfolgen kann. Testergebnisse bestimmen den Rang und allzu oft können gerade die in den unteren Klassen schlecht abschneidenden Schüler für den Rest ihrer Schullaufbahn und darüber hinaus, ihres Lebens, gebrandmarkt werden. Tests beinhalten immer Grenzen ihrer Ziele und Maßstäbe. Viele super-intelligente Individuen leiden unter Prüfungsangst und schneiden schlecht ab. Durch den heutigen hohen Wert von Testergebnissen und dem schädliche Ballast, der aus schlechteren Ergebnissen und Platzierungen resultiert, scheint dieses derzeitige System mehr zu schaden als zu nutzen. Aber wird, wenn überhaupt, nur selten einkalkuliert, wenn die wenigen Mächtigen das Leben so vieler kontrollieren.

Das Bildungssystem der Neuen Weltordnung des einundzwanzigsten Jahrhunderts ist unter anderem mit dem No Child Left Behind-Programm des ehemaligen Präsidenten Bush, als transparente Übernahme von Privatunternehmen eingeführt worden. Bushs jüngerer Bruder, Neil, hat nachdem er nach seinem Savings and Loan Skandal* Ende der 1980er Jahre von der Bankindustrie verbannt worden ist, mit seiner Firma für Unterrichtssoftware, Ignite, die bessere Prüfungsergebnisse versprach, satten Reibach gemacht. Nach dem Doppelsprechbetrug von No Child Left Behind, begann Washington Schulbezirken in ganz Amerika mit der Androhung des Entzugs öffentlicher Fördermittel zu erpressen, sollten ihre Testergebnisse unter dem Durchschnitt liegen.

Diese staatliche Gestaltung einer öffentlichen Bildung, weg vom wirklichen akademischen Lernen, hin zur bloßen Erziehung zum künftigen füg- und gehorsamen Arbeitssklaven, hat nur zur Erhöhung der Steroide während des Obama-Regimes beigetragen. Mit Obamas derzeitigem Bildungsminister und früherem Vorsitzenden von Chicagos Schulen, Arne Duncan, und dem derzeitigen Bürgermeister von Chicago, Rahm Emmanuel, als sowohl Obamas als auch Duncans staŕker Vollststrecker, entzündet das sich im mörderischen Hexenkessel von Chicago abspielende Szenario die wachsende landesweite Debatte.

Die Bundesregierung setzt ihre Agenda zur Förderung standardisierter Tests und Testergebnisse als verschnürtes Allheilmittel in Form von Common Core Standards und privatisierten Charterschulen unter Aufsicht eines steuerfinanzierten öffentlichen Bildungswesens knallhart durch. Tatsächlich bedeutet die Schulprivatisierung, daß in vielen Bezirken dieser christlichen Nation auch der Kreationismus, anstatt Evolution, gelehrt wird. Tatsächlich durchdringt diese systematische Verdummung unseres Bildungssystems auch einen parallelen Prozeß der Verdummung der den Schulen verkauften Lehrbücher. Das Weglassen der Wahrheit und die Einbindung falscher Desinformation und Propaganda in Unterrichtsbücher ist nur eine weitere Form indoktrinierender Bewußtseinskontrolle. Dieser ungleiche Krieg zwischen faschistisch betriebenen Propagandaschulen, die einer Jugend der Schönen Neuen Welt die Gehirne waschen, und den örtlichen Schulträgern, Lehrern und Eltern, die für den Erhalt einer kleinen, ihnen noch verbliebenen Wahlmöglichkeit für ihre Kinder um ihr Leben kämpfen, ist nur ein weiteres pathetisches und abschreckendes Beispiel dafür, wie die oligarchische Agenda Amerika derzeit zerstört.

Wenn jene Kinder, die mit optimaler Energie ausgestattet sind, von dem deppenhaften Stumpfsinn ihrer vereinheitlichenden Bildungsfabriken ruhelos und gelangweilt sind, und besonders wenn sie im Klassenraum freien Gebrauch von ihrem eigenen Verstand und Willen machen und für gewöhnlich fehldiagnostiziert und mit dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom gebrandmarkt werden sowie Drogen-Lobotomien zu Kontrollzwecken erhalten, damit das Schulpersonal die Herde einfacher verwalten kann, läuft etwas teuflisch falsch im System. Wenn Lehrer in überfüllten Klassenräumen mit 30 Schülern oder mehr überfordert sind, was heute extrem üblich ist, ist das ein Zeichen für das Versagen beim Aufbau und dem Angebot einer bereichernden Unterrichtsumgebung und führt typischerweise zu dem oben beschriebenen Szenario einer fälschlich ADHS-Drogen (Ritalin) fördernden Unterrichtskultur. Das ist, was gewöhnlich Kindern und Jugendlichen widerfährt, die eine allgemein höhere Intelligenz und Kreativität besitzen und im Unterricht unangemessen beschäftigt, stimuliert und gefordert werden.

Anstatt die Begabten durch angemessenen Unterricht in ihren Fähigkeiten zu ermutigen, wird ihnen allzu oft von zu frustrierten und/oder unnachgiebigen autoritären Erwachsenen, die entschlossen sind einen gewissen Anschein von Kontrolle zu erhalten, mit Strafen begegnet. Als langjähriger Therapeut von Kindern und Heranwachsenden, habe ich diese Überreaktion bei Erwachsenen in unserem Bildungssystem, die eher von dem mangelhaften System als von überforderten Lehren verursacht wird, denen die Erziehung und Entwicklung der intellektuellen Fähigkeiten unserer Jugendlichen anvertraut ist, wiederholt beobachtet. Stattdessen unterdrücken, erschweren und zerstören sie diese. Das immer gleiche Einheitssystem erstickt das Lernen, die kognitive und intellektuelle Entwicklung und die Kreativität und belohnt jene, die sich fügen und einfach tun was von ihnen verlangt wird, als brave kleine Jungen und Mädchen auf ihrem Weg zu braven kleinen Arbeitnehmern und Staatsbürgern, die so einfach zu manipulieren, zu kontrollieren und bändigen sind. Sie werden zu jenen leblosen, wandelnden Toten, die den täglichen Pflichten nur wie ferngesteuert nachkommen und empfindungslos und/oder angsterfüllt niedergeknüppelt werden.

Eine substantiell qualitative Bildung sollte dem sich entwickelnden, neugierigen Verstand beibringen kritisch und urteilsfähig zu sein, willens Fragen zu stellen und den Status quo vorgefertigter Annahmen und akzeptierter Dogmen zu hinterfragen. Aber unter Führern wie Präsident Obama, der Absolventen der Ohio State University im letzten Jahr geraten hat "zurückzuweisen", was sie über die Tyrannei ihrer Regierung hören mögen, und ihnen im Grunde diktiert hat, wie sie als Erwachsene mit Collegeabschluß zu denken haben, besonders wenn es sich um eine totale Lüge handelt, ist dies ein weiteres mahnendes Zeichen dafür, daß sowohl am Bildungs- als auch an dem politischen System etwas ganz und gar nicht stimmt. Und wieder, ein noch überwältigender Hinweis auf die systematische, unermüdliche Verdummung von Amerika.

Mit einem Bildungssystem, das junge Leute vorsätzlich desinformiert und indoktriniert, um wie Skinners* Ratten auf geplante positive Verstärkung auf operante Konditionierung zu reagieren, werden Kinder als künftige Erwachsene zu kleinen Robotern geformt und programmiert, die sich leicht von ihren oligarchischen Meistern kontrollieren lassen.

Es ist wert anzumerken, daß das Internet den Menschen weltweit den Zugang zu dringend benötigten Informationen  und Wissen bietet. Obwohl es auch vieles im Internet gibt, das, bezüglich der Bereicherung des Verstandes und des Lebens der Nutzer von Webseiten wenig wertvoll ist, können Menschen mit wenig Mühe und unterschiedlicher Bewertung ihr Bewußtsein und Verständnis sprunghaft erweitern, indem sie sich das Beste erschließen, was das Internet zu bieten hat. So wie es ein wertvoller Verbreiter von Wahrheiten und Wissen sein kann, kann das Internet, durch seine Fähigkeit wesentliche und sogar lebensrettende Informationen unmittelbar zu teilen und mitzuteilen potentiell auch Einzelne oder Gruppen von Individuen zum Erreichen höherer Ziele für das gemeinsame Wohl der gesamten Menschheit befähigen. Die alte Redensart, "Wissen ist Macht", ist wahr.

Wegen dieser Tatsache, daß Wissen Macht ist, ist das Letzte, was die Elite anstreb, eine befähigte Öffentlichkeit, die jede Graswurzelbewegung im Kampf gegen Regierungsryrannei mobilisiert. Daher war die Netzneutralität, die Obama in seinem Wahlkampf versprochen hat mit einem weiteren Betrug am amerikanischen Volk verbunden, als er den mächtigen Telekommunikationsvorstand, Thomas Wheeler, zum Kopf der Federal Communications Commission (FCC) ernannt hat. Und im Handumdrehen ist das Internet, als nächster vorhersehbarer Schritt, dabei sowohl Seiten zu zensieren als auch von Internetnutzern zusätzliche Gebühren für den Zugang zu einzelnen Seiten zu verlangen.

Bei so vielen Menschen, die wegen ihrer finanziellen Lage ums Überleben kämpfen, würden anstehende Änderungen des Internets den Zugang zu welcherlei möglichem Nutzen, den es der Öffentlichkeit bietet, behindern oder blockieren. Allerdings hat Obama, für den Fall eines Notfalls oder einer Krise unter Bedingungen des Kriegsrechts bereits vorgeschrieben, daß der Zugang zum Internet im Interesse der Nationalen Sicherheit, das seit 9/11 zur Rechtfertigung sämtlicher verfassungswidriger Verletzungen bürgerlicher Freiheiten und Eigentumsrechte ständig verwendete betrügerische Stichwort, abgeschaltet wird. Das würde natürlich jeglichen Fortschritt, den Menschen, Gruppen oder eine mögliche weltweite Bewegung durch das lebendige Verbindungsnetzwerk erreicht haben, welches Computer bieten, umgehend sabotieren und rückgängig machen. Und eine US-Regierung, die einen solchen Notfall lange im Voraus plant und vorbereitet, wird, unter Verwendung von Polizei und Armee, den gesamten Sicherheitsapparat und alle Ressourcen mobilisieren, um alle möglichen sozialen oder wirtschaftlichen Unruhen oder Aufstände gegen die Regierung niederzuschlagen. Diese Macht zur Verweigerung des Internetzugangs ist auch die ultimative Strategie, um sicherzustellen, daß die amerikanische Öffentlichkeit taub, verdummt und ohnmächtig bleibt.

Ein anderes vorrangiges Mittel zur Verdummung Amerikas sind die Massenmedien. Wenn die Öffentlichkeit völlig beschäftigt ist, weil die Massen mittels Fernsehen, Filmen und musikalischen Waffen zur Massenablenkung tagtäglich löffelweise mit oberflächlichem Müll gefüttert werden, nehmen sie nicht wahr, was tatsächlich in der Welt geschieht. Kombinieren Sie das mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner der niedrigsten Instikte, wie Pornographie, krassen Materialismus (durch die Verwendung von Mindcontrol-Techniken zu Manipulation der Konsumenten zur Bezahlung falscher Versprechungen von Sex, Status und Zufriedenheit), und einer Unterhaltung, die neben Propagandazwecken mit den fesselnden, mesmerisierenden Effekten des Sports, der auch enorme Umsätze erzielt, einen doppelten Nutzen hat, und schon haben uns die Oligarchen genau dort, wo sie uns haben wollen – abgestumpft und verblödet.

Sogar die Flimmerraten von von Fernsehsendungen, Videos, Computern und Kinofilmen sind alle vorsätzlich programmiert und haben versteckte Eigenschaften, die physisch mit dem menschlichen Gehirn in Resonanz stehen und dessen Alpha-Wellen verändern, um einen mesmerisierenden, tranceähnlichen Bewußtseinszustand zu verursachen. Dieser unterschwellige Input, der die Werte, die moralischen und ethischen Botschaften und zahlreiche Autosuggestionen formt, die machtvolle Bindungseffekte auf das Unterbewußtsein der Menschen und ihr künftiges Verhalten haben, betäubt und deformiert die kognitiven Prozesse des Massenpublikums buchstäblich. Das ist eine ebenso weitere Form kalkulierter Gehirnwäsche und Bewußtseinskontrolle wie die Verhaltenskontrolle, welche die Medien als Werkzeuge der Propaganda und Desinformation regelmäßig benutzen. Diese ganztägige Bombardierung der Sinne, die die Medien den Menschen antun, ist ein hoch effektives Mittel zur Kontrolle sowohl der Kultur als auch der Bevölkerung.

Mit der Konsolidierung der Massenmedien, die in den vergangenen Jahren mittlerweile auf nur noch eine Handvoll, mit den Regierungen verschmolzenen transnationale, gigantische Medienkonzerne geschrumpft sind, wird den Massen ein Monopol aus Gedanken, Überzeugungen, Realitätswahrnehmungen und Grundwerten eingeträufelt und verdeckt aufrechterhalten. Daher ist es für die Elite ein Leichtes gesamte Bevölkerungen von Ländern und Regionen der Erde durch mächtige Massenmedienkanäle zu beeinflussen und zu kontrollieren. Fügt man die von der Regierung ständig verbreiteten glatten Lügen und die Mainstream Medien als staatlich finanzierte Propaganda und Bewußtseinskontrolle hinzu, haben die Oligarchen die absolute Kontrolle über eine irregeführte, machtlose und hoffnungslos vergessliche Bevölkerung. Mit den Homogenisierung der Massenmedien, die in diesen Tagen eine weltweite Reichweite haben, welche in der Geschichtsschreibung der Menschheit beispiellos ist, werden die Menschen auf diesem Planeten zu programmierten Sheeple und gedankenlosen Automaten unter der totalen Macht und Kontrolle der Oligarchen.

Gemeinsam mit Henry Kissinger, ist Jimmy Carters Sicherheitsberater, Zbigniew Brzezinsky, der wahrscheinlich meist ermutigte Globalist, der mit einer prominenten Rolle im engsten Kreis  eines US-Präsidenten verbunden ist. Über Jahre hat er regelmäßig scharfsinnige und sogar prophetische echte Tatsachen über die Agenda der Oligarchen veröffentlicht. Schon den 1970er Jahren hat Brzezinsdy in seinem Buch,  Between Two Ages: America’s Role in the Technotronic Era ("Zwischen zwei Zeitaltern: Amerikas Rolle in der technotronischen Ära“, 1971), Folgendes vorhergesehen:


"Die technotronische Ära beinhaltet das allmähliche Entstehen einer kontrollierteren Gesellschaft. Eine solche, von einer Elite beherrschten Gesellschaft wäre zügellos gegenüber traditionellen Werten. Schon bald wird es möglich sein eine fast durchgehende Überwachung aller Bürger geltend zu machen und aktuelle, vollständige Daten zu erhalten die sogar die persönlichsten Information über den Bürger enthalten. Diese Daten werden den Behörden zum unverzüglichen Abruf zur Verfügung stehen."
Willkommen im 21. Jahrhundert. Brzezinsky kommt zu dem Schluß, daß die amerikanische Bevölkerung so gehirngewaschen wird, daß die Aufgabe der Kontrolle über ihr Leben an die Elite einen Punkt erreichen wird, an dem sie so herunter verdummt und verwirrt sein wird, daß sie sogar zu selbstständigem Denken unfähig ist. Daher können sie nur das wiederholen, was durch andauernde Wiederholung in sie eingetrichtert wurde, was über Mainstream Medienkanäle in ihre Köpfe befördert worden ist. Im Endeffekt verschieben die Menschen die Aufgabe der kognitiven Bewertung und Analyse dessen, was am wichtigsten und real ist auf das, was ihnen schlicht von den Medien mitgeteilt und propagiert wird.

Wie schon ich schon oben, bei der Beschreibung der zusätzlichen Eigenschaften der verführerischen Mediensendungen, beschrieben habe, verdummen sämtliche Drogen, ob nun illegale oder legale, durch ihre Eigenschaften den Verstand der Menschen und schränken ihre Hirnfunktion ein. Weil sowohl verschreibungspflichtige als auch rezeptfreie Medikamente üblicherweise süchtig machen, wird die ständige Unterdrückung von Symptomen, seien sie physischer oder emotionaler Natur, zur kurzfristigen Flucht oder schnellen Reparatur jeglicher Art von Leiden. Derzeit nehmen beinahe unglaubliche 70% aller Amerikaner zumindest ein verschreibungspflichtiges Medikament. Sowohl die Multimilliarden schwere Alkohol- und Tabakindustrie als auch die Multimilliarden schwere Pharmaindustrie haben als unternehmerische Organisationen eine kolossale Macht in Amerika. Sie kaufen Politiker, geben Milliarden für Werbung aus und töten oftmals Menschen, deren Sucht sie überwältigt. Auch so genannte weiche Drogen, wie Koffein und Zucker besitzen ein hohes Maß an suchtauslösendem Potential, das welches  das Gehirn  bei exzessivem Gebrauch ebenso beeinträchtigen und gefährden kann.

Und obwohl der weltweite Alkoholkonsum weit mehr Schaden anrichtet als all die so genannten illegalen Drogen zusammen, erschaffen offenbar alle von ihnen eine weit verbreitete Kultur und und Praxis extrem hoher Suchtraten in Nordamerika und weltweit, welche die Anwender gleichermaßen verdummen wie sie ihre Gesundheit und Leben zerstören. Die Tatsache, daß die Oligarchen, die Bankenkabale im Westen und die Regierung der Vereinigten Staaten Hand in Hand mit den Drogenkartellen zusammenarbeiten und buchstäblich den gesamten internationalen Drogenschmuggel kontrollierten, generiert Milliarden, wenn nicht Billionen Dollar durch den Drogenhandel und die Massenverdummung und stellt sicher, daß die so lahmgelegten keine große Bedrohung für die Machtelite darstellen. Die um sich greifende Drogensucht in den Vereinigten Staaten wird zu einem weiteren sehr effektiven Mittel zur Kontrolle über Millionen Menschen, die täglich mit ihren äußerst realen Dämonen kämpfen. Die Anzahl der an einer Überdosis gestorbenen Toten ist seit dem Jahr 1980 sprunghaft um 540% angestiegen. Und welche Kollateralschäden auch immer entstehen, von denen die sterben und denen, die zur Finanzierung ihrer Gewohnheiten Straftaten begehen, is es, mit einem privatisierten Gefängnisindustrie-Komplex und einem privatisierten Gesundheitssystem, wieder ausschließlich dieselbe Machtelite, die sich am Unglück der Betroffenen labt. Auch hier können sie nur gewinnen.

Dieselben schädlichen und verdummenden Wirkungen verstärken sich nur, bei der Berücksichtigung der nachteiligen und oft tödlichen Folgen von chemisch hergestellter Nahrung, mit Chemie und Hormonen injezierten Fleischprodukten, genetisch veränderten Organismen und pestizidbelasteten Lebensmitteln, welche praktisch die gesamte amerikanische Bevölkerung tagtäglich konsumiert. Die Massen vergiften sich mit der Anreicherung von Giften in ihren Körpern selbst bis zum Tod. Schon weil sie bei ihrer Ernährung, wegen der oft fehlenden Möglichkeit sich teurere biologisch angebaute Lebensmittel leisten zu können, kaum eine Wahl haben, wird dieser Mißstand von Monsanto tatsächlich noch, durch die arglistige, vorsätzliche Behinderung ihres Zugangs zu Informationen verschärft, wenn Profite weit mehr wertgeschätzt werden als menschliches Leben. Trotz dem Erlaß eines Gesetzes in Vermont, dem ersten Staat, der die Kennzeichnung von gentechnisch veränderten Lebensmitteln verlangt, fand und findet Monsanto Wege zur Bestechung der Food and Drug Administration (Lebensmittelbehörde / Anm. d. Übers.) und der Gerichte, um seine Straffreiheit, trotz des monumentalen Schadens an der Gesundheit und dem Wohlbefinden von Menschen, einer sterbenden Bienenpopulation und einer Vielzahl von Lebensformen auf dem Planeten, zu erhalten.


Dasselbe gilt für das bekanntermaßen giftige Flourid, daß dem Leitungswasser in Amerika beigefügt wird. Einer seiner meist erforschten Effekte ist die Intelligenzminderung. Die Liste der Mittel, mit denen die Machtelite die Öffentlichkeit fortgesetzt gefährdet und schädigt, läßt sich fortsetzen. Mit Quecksilber und anderen bekannten, giftigen Metallen verursachen große Gesundheitsprobleme, die ebenfalls Menschen töten. Chemtrails aus noch giftigeren Metallen, die seit Jahrzehnten tagtäglich von Militärflugzeugen auf wehrlose Menschen herab regnen, können keine positiven Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben. Künstliche elektromagnetische Wellen können ebenso wie die der Erde die Fähigkeit haben, die elektromagnetische Aktivität des menschlichen Gehirns und damit Gedanken, Emotionen und das Verhalten zu verändern. Über Jahre wurde in "Geheimoperationen" daran experimentiert dieses Phänomen zu verfeinern und als militärische Waffe zu nutzen. Es ist wenig erstaunlich, daß die Machthaber dies weiterhin leugnen, die Öffentlichkeit belügen und behaupten, daß keine gesundheitsschädlichen Wirkung von diesen kontroversen Quellen ausgehe und sie keine reale Gefahr darstellen. Dennoch können viele, selbst unter der herunter verblödeten US-Bevölkerung, erkennen und vermuten, daß all diese, von den Mächtigen begangenen Handlungen in der Tat Schaden verursachen. Wegen der extremen Geheimhaltung der Regierung, ist das Ausmaß dieses Schadens weitgehend unbekannt.

Die Gesamtheit des destruktiven Schadens, den transnationale Konzerne an allen Lebensformen auf dem Planeten angerichtet haben hat die Ökosysteme Abertausender Tier- und Pflanzenarten vernichtet. Nach den fünf Zyklen bei denen das Leben auf der Erde massiv ausgestorben ist, verursachen wir Menschen gerade rapide den sechsten großen Zyklus des Massenaussterbens und den ersten und schnellsten aufgrund menschgemachter Effekte in Form von steigenden Luft- und Wassertemperaturen und übermäßig verschmutztem Wasser, Luft und Böden. In den Todeszonen auf dem gesamten Planeten sprießt das Artensterben von pflanzlichem und tierischem Leben rasanter als jemals zuvor in der uns bekannten Erdgeschichte. Die Zerstörung unseres Lebensraums und der Ökosysteme trägt wahrscheinlich den vernichtendsten, ultimativen Verdummungseffekt in sich, den die Oligarchen verursacht haben. Aber dann haben sie ihren eigenen Notfallplan längst ausgepackt und werden eine uns verborgene Technologie einsetzen, die sie schützen kann, wenn die Lichter auf Mutter Erde für den Rest von uns niederen Entbehrlichen verlöschen.


*******

Joachim Hagopian ist Absolvent von West Point und ehemaliger Offizier der US Army. Aufgrund seiner einzigartigen Erfahrung hat er hat ein Manuskript mit dem Titel, “Don’t Let The Bastards Getcha Down” verfaßt. Darin untersucht und beleuchtet er die internationalen Beziehungen der Vereinigten Staaten, Herrschaftsstrukturen und Belange der nationalen Sicherheit. Nach seinem Militärdienst hat er den Mastergrad in klinischer Psychologie erlangt und war über 25 Jahre als zugelassener Psychologe auf dem Gebiet der mentalen Gesundheit tätig. In den vergangenen Jahren hat er sich den Schreiben gewidmet und wurde zu einem Journalisten der alternativen Medien. Sein Blog ist unter http://empireexposed. blogspot. com/ zu erreichen. Auch ist Joachim regelmäßiger Gastautor bei Global Research, Sott.net und bei LewRockwell.com


Quelle: https://www.globalresearch.ca/the-dumbing-down-of-america-by-design/5395928

Die mit einem * gekennzeichneten Links wurden zusätzlich eingefügt.


Weiterführende Beiträge:

Die Übersetzungen und Beiträge dieses Blogs lassen sich nicht mehr allein durch dessen Autor finanzieren.

Deshalb bitte ich interessierte Leser, die hierzu in der Lage sind, die zeitaufwendigen Übersetzungen durch gelegentliche oder besser regelmäßige Spenden zu unterstützen und so zum weiteren Erhalt der hier angebotenen Informationen und Ansichten beizutragen.


Creative Commons Lizenzvertrag


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.