Sonntag, 25. Februar 2018

Im Kampf gegen ISIS eingesetzte russische Dienstleister von US-Kanonanboot abgeschlachtet (Video gesichert)

Von Nahed Al-Husaini
Übersetzt von wunderhaft


[Anm. d. Übers.: Da die Abbildung der Realität nicht den allg. Geschäftsbedingungen von YouTube und dailymotion entspricht, hat dann auch letzteres Medienunternehmen das Video auf seinem Portal kadavergehorsam gelöscht. (Möglicherweise war ihnen diese Szene nicht  grausam genug. Jedes "Killerspiel" bietet mehr!) Wer sich den kaum 2 Minuten langen, schockierenden Bildbeweis, von dessen Inhalt der folgende Kurzbeitrag, unter anderem, handelt, ansehen wollte, konnte das bis in die späten Morgenstunden des 25. Februar bei VT noch tun. A.]






[Anm. des Herausgebers: So weit wir wissen, sind wir die Ersten, die dies veröffentlichen, möglicherweise würde es sonst, wegen der eventuell drohenden Konsequenzen niemand sonst tun. Jedoch sind wir genau deswegen hier, um der Öffentlichkeit behilflich zu sein zu begreifen, wie ihr Land tatsächlich handelt.
Dies ist der Beweis einer Infrarotkamera vom Einsatz eines Kanonenboots vom Typ AC-130*. Die Absicht bestand nicht darin nur die Fahrzeuge auszuschalten, sondern so viele Opfer wie möglich zu töten. Vorläufig soll jeder selbst beurteilen, ob die US wußten, daß es sich hierbei um von Rußland beauftragte Dienstleister gehandelt hat, deren Fahrzeuge auch nicht wie Militärfahrzeuge ausgesehen haben.
Was Sie hier sehen ist ein Massaker. Achten Sie darauf, daß alle in dieselbe Richtung fliehen, was ein Fehler gewesen ist. Sie sollten im rechten Winkel zu der Richtung fliehen, in die alle anderen rennen, wenn sie so unter Beschuß genommen werden wie hier, um sich kurz darauf auf den Boden zu werfen und tot zu spielen.

Und Sie sollten um Erlösung beten, während sie das tun...  Jim W. Dean ]

Jim's Anmerkungen werden nur aus Ihren Spenden via PayPal finanziert.
Jim's work includes research, field trips, Heritage TV Legacy archiving & more. Thanks for helping. Click to donate >>
*


24. Febeuar 2018, Veterans Today
Das grausame und abschäuliche Video wirft verschiedene Fragen auf: "Wofür setzt sich Rußland dort ein?", ...und... "Was für Menschen sind wir eigentlich?"

Samstag, 24. Februar 2018

Syrienkrieg – 23. Februar 2018: Syrische Armee marschiert erreicht Von YPG gehaltenen Teil von Aleppp, Türkei greift Convoy

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft






23. Februar 2018, SouthFront
Laut regierungsfreundlichen Quellen, sind am 22. Februar Einheiten der Syrisch Arabischen Armee (SAA) in die von der YPG gehaltenen Stadtteile von Aleppo einmarschiert und haben die volle Kontrolle über sie erreicht. Ein Vertreter der kurdischen Kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) hat gegenüber der kurdischen Nachrichtenagentur HAWAR den Einsatz der SAA bestätigt. Der veröffentlichten Erklärung nach, sind YPG-Einheiten von Aleppo in die Region Afrin gezogen, um türkische Kräfte zu bekämpfen. Allerdings berichten ein paar Quellen, daß einige Einheiten der YPG in Aleppos Stadtviertel, Scheich Maskud, verbleiben.

Freitag, 23. Februar 2018

Beauty sells: DIE LINKE wirbt erneut mit blutjunger Kindersoldatin um strohdummes Stimmvieh / aktualisiert


Demo-Beobachter gesucht


http://www.linkeliste-ob.de/index.php?rex_img_type=sc_overlay&rex_img_file=2018-02-20_afrin_web.jpg

Meines Erachtens handelt es sich bei dieser wiederholten Darstellung eines, in der Tat hübschen, ganz offensichtlich minderjährigen Mädchens, um verführerische Werbung für einen Beitritt von Jugendlichen in die YPG, die nicht weniger verachtenswert ist, als die von der kurdisch-stämmigen Türkin der linken Bundestagsfraktion, Helin Evrim Sommer, jüngst verurteilte Werbung für die Rekrutierung von Jugendlichen in die Bundeswehr.

Wessen Hospitäler sind blutüberströmt? Beendet die Lügen über Syrien!

Von Afraa Dagher / via Global Research
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Wann wird die deutsche Öffentlichkeit endlich begreifen, daß sie von den korrupten, presstituierten Massen Medien und dem von ihr bestens bezahlten Dreckspack, daß sich Qualitätsjournalist*innen nennt, seit Jahrzehnten nach Strich und Faden belogen wird? A.]


22. Februar 2018, Global Research
Dreizehn Tote und über siebenundsiebzig Verwundete waren das Ergebnis der gestrigen Terroranschläge in Damaskus. Über 200 Mörsergranaten sind aus der Ost Ghouta im Umland von Damaskus auf Vororte und Randviertel von Damaskus abgefeuert worden – und das nur gestern. Die Situation, der nachhaltigen Angriffe dieser Art, ist seit vielen Jahren dieselbe, seit Takfiri*-Terroristen die Kontrolle über die Ost Ghouta* ergriffen haben.

Wie AVAAZ die "Revolution" in Syrien ´angekurbelt´ hat

Von Vanessa Beeley
Übersetzt von wunderhaft






Vom 20. Februar 2018
Diese Ausführungen des Projektmanagers von Avaaz, Pascal Vollenweider, aus dem Jahr 2012 ist aus dem Archiv der Lifestreamplattform, Bambuser, erhalten geblieben, nachdem diese Plattform geschlossen worden ist. Hierin erklärt er genau, wie Avaaz die "Bürgerjournalisten" ausgerüstet und ihnen die Mittel zur Produktion von Bildmaterial und Darstellungen gegeben hat, um im Wesentlichen die "Revolutionen" in Libyen, Ägypten und dann in SYRIEN zu entfachen, was bislang ihr ambitioniertestes Projekt gewesen ist.

Donnerstag, 22. Februar 2018

Syrischer Kriegsbericht – 22. Februar 2018: Rußland stationiert seinen modernen Tarnkappenjäger, Su-57, in Syrien

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft





22. Februar 2018, SouthFront
Am 21. Februar hat die Türkische Armee (TAF) und die Freie Syrische Armee (FSA) die von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten gehaltenen Dörfer Qara Baba, Kirbet Siluki und Vergan in der Region Afrin eingenommen. Es wurde auch von Zusammenstößen der Türkischen Armee mit der YPG in Arab Wiran berichtet.

Die Geschichte um Lorde – Konsequenzen der Unterstützung von BDS in der zionistisch gesteuerten Unterhaltungsindustrie

Von Sarah Abed
Übersetzt von wunderhaft




14. Februar 2018, THE RABBIT HOLE
Die Geschichte um Lorde hat derzeit einen fesselnden Höhepunkt erreicht. Erst vor wenigen Monaten, am 21. Dezember 2017, haben zwei junge weibliche Fans aus dem neuseeländischen Aotearoa Lorde in einem offenen Brief gedrängt ihr für den kommenden Juni geplantes Konzert in Tel Aviv abzusagen. Ein paar Tage später hat Lorde, eine 21-jährige Sängerin und Liedermacherin, ihre Show in Tel Aviv abgesagt.

Mittwoch, 21. Februar 2018

Syrischer Kriegsbericht – 21. Februar 2018: Regierungskräfte in Afrin einmarschiert

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




21. Februar 2018, SouthFront
Während der letzten Tage haben die türkischen Streitktäfte (TAF) und die von der Türkei unterstützte Freie Syrische Armee (FSA) über ein Dutzend der von den Kurdischen Volksverteidigungskräften (YPG) gehaltenen Dörfer in der Region Afrin besetzt.

Syrischer Kriegsbericht - 20. Februar 2018: Türkei droht Syrische Armee anzugeifen

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




20. Februar 2018, SouthFront
Die Streitkräfte der Arabischen Republik Syriens (SAA) und ihre Verbündeten setzen ihre Vorbereitungen für eine Bodenoperation gegen Milizen in Ghouta östlich von Damaskus fort. Derzeit zielen Regierungskräfte und Kampfflugzeuge auf befestigte Stellungen, Hauptquartiere und Waffenlager von Tharir al-Sham, Ahrar al-Sham und deren Verbündeten.

Dienstag, 20. Februar 2018

Syrischer Kriegsbericht - 19. Februar 2018: Syrische Armee und YPG arbeiten an Verhandlungslösung über Afrin

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




19. Februar 2018, SouthFront
Das syrische Militär hat große Kräfte, einschließlich der Tiger-Kräfte*, der Syrisch Arabischen Armee  (SSA), der Republikanischen Garde und weitere regierungsfreundliche Gruppen nahe der von Milizen besetzten Tasche in der Region Ost Goutha bei Damaskus stationiert. Die Streitkräfte werden von dem Kommandeur der Tiger-Kräfte, General Suheil al-Hassan angeführt.

Montag, 19. Februar 2018

Die Alternativen, die Heiden, die Ignoranz & der Sumpf | 15.02.2018

Von ClusterVisionMach2





Am 15.02.2018 veröffentlicht

Völkermord in Europa. "Unbekannte" Ursachen des Untergangs. Historische Aufschlüsse. Prophet Jeremia hat eine Warnung für uns.

Samstag, 17. Februar 2018

Beschützer Judäas / Anmerkung

Von Gilad Atzmon
Übersetzt von wunderhaft


[Anm. d. Übers. Dieser, von britischem "Humor" getragene, Beitrag nimmt, unter anderem, Bezug auf Artikel sowie den Chefredakteur der britischen Zeitung, The Guardian (zu deutsch: u.a. Wächter / Beschützer).

Meines Erachtens ist er zwar lesenswert aber im Grunde wenig sachdienlich jedoch ein wirklich gutes Beispiel dafür, daß selbst namhafte, ausgewiesene Experten, wofür ich Gilad Atzmon halte, nicht vor emotionalen Überreaktionen gefeit sind. 

Ein Umstand, den wir alle an uns selbst erleben, und über den sich, wie ich meine, nachzudenken lohnt. A.]


That which appears as harsh political polarity within the Jewish world is more than often a mere camouflage.

Was als harter politischer Gegensatz innerhalb der jüdischen Welt erscheint erweist sich sehr oft als reine Irreführung.


16. Februar 2018, Gilad Atzmon
In meinem Buch, Der wandernde - Wer?: Eine Studie jüdischer Identitätspolitik, erkläre ich, daß Juden vielen Dingen zu widersprechen scheinen, jedoch den meisten ´wichtigen Dinge´ zustimmen. Ich erkläre dort, daß das, was als harter politischen Gegensatz innerhalb der jüdischen Welt erscheint, sich sehr oft als reine Irreführung erweist.

Freitag, 16. Februar 2018

Israel erklärt die Hälfte der syrischen Luftabwehr für vernichtet

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




15. Februar 2018, SouthFront
Die türkischen Streitkräfte (TSK) und die Freie Syrische Armee (FSA) haben das von den Kräften den YPG/YPJ gehaltene Dorf Qude eingenommen. Es sind verschiedene Berichte aufgetaucht, nach denen die TSK und die FSA zusätzliche Truppen und Ausrüstung westlich des Bezirks Jandris stationiert haben, was auf eine dort bevorstehende Offensive hinweist. YPG-freundliche Kräfte berichteten, daß in den Bezirken Rajo und Bulbul türkische Angriffe von kurdischen Kräfte zurückgeschlagen worden sind. Über 20 von der Türkei unterstützte Kämpfer sollen dort getötet worden sein.

Abscheuliche Kriegspropaganda! Generalstabschef schwört Kader auf kommenden Krieg ein

Von Uncut-News Schweiz


[Anm. Genau dieselben Methoden haben zum Ausbruch des 1. und 2. Weltkriegs geführt, nur das damals Deutschland zum Feind des anglo-amerikanischen Imperiums erklärt worden ist. Mehr dazu in den unten verlinkten Beiträgen. A.]




Am 15.02.2018 veröffentlicht

Nick Carter Militärkommandeur von Großbritannien bereitet sein Kader auf den kommenden Krieg gegen Russland vor.